FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Uruguay 1930™

13 Juli - 30 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1930™

Der Argentinier Stábile schreibt Geschichte

© Getty Images
  • Guillermo Stábile trifft bei seinem WM-Debüt
  • *Der Argentinier wurde bester Torschütze *
  • Stábile hatte vor der WM 1930 nie für die* Albiceleste* gespielt und spielte auch danach nicht mehr für das Team

Guillermo Stábile ist als erster Torschützenkönig der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ in die Geschichte eingegangen. Diese Auszeichnung sicherte er sich auf beeindruckende Manier. Er versenkte das Leder in vier Spielen acht Mal im Netz und zog mit Argentinien ins Finale ein.

Noch beachtlicher als Stábiles Erfolge als Torjäger sind jedoch die Gegebenheiten vor und nach diesem geschichtsträchtigen Auftritt. Es ist hinlänglich bekannt, dass der torgefährliche Stürmer, der bei dieser ersten WM-Endrunde gerade einmal 25 Jahre alt war, nach seinem beeindruckenden Auftritt auf der Weltbühne nie wieder für sein Land spielte.

Nicht ganz so gut bekannt ist allerdings, dass der Star von Atlético Huracán auch vor dem Turnier nie das Trikot der Albiceleste getragen hat und um ein Haar auch nie getragen hätte. Das Schicksal wollte es jedoch anders. Aufgrund einer Examensprüfung an der Universität musste der eigentlich auf dieser Position gesetzte Manuel Ferreira bei Argentiniens zweitem WM-Spiel 1930 passen und verhalf Stábile so zu einem unerwarteten Debüt.

Im obigen Bild ist zu sehen, wie der flinke und wendige Stürmer diese Chance beim Schopf packt und den Ball im mexikanischen Tor versenkt. Am Ende konnte er einen beeindruckenden Hattrick für sich verbuchen. Argentinien gewann die Partie mit 6:3, Stábile behielt seinen Platz im Team, und alles andere ist mittlerweile Teil der WM-Geschichte. Mit fünf Toren in den nächsten drei Spielen sicherte er sich mit deutlichem Vorsprung die Torjägerkrone des Wettbewerbs.

Sein letztes Tor in Uruguay und den letzten Treffer einer kurzen, aber brillanten Länderspielkarriere erzielte er im Finale. Stábile brachte die Argentinier im ersten Durchgang in Führung, den er mit seinem Team dominierte. Aufgrund von Verletzungspech und neuem Schwung der Uruguayer in der zweiten Hälfte endete die Partie jedoch mit einem Sieg des Gastgebers.

Dennoch hatte der Stürmer seinen Namen mit diesem Auftritt in den Geschichtsbüchern der WM verewigt und sicherte sich in der Folge einen lukrativen Wechsel zum italienischen Klub CFC Genua. 1939 kehrte er als Trainer zur Nationalmannschaft zurück und feierte in dieser Eigenschaft über einen wesentlich längeren Zeitraum weitere große Erfolge. Im Laufe seiner elf Jahre dauernden Amtszeit wurde Argentinien sechs Mal Südamerikameister.
* Hätten Sie's gewusst?*
Die Silbermedaille, die Stábile bei der WM 1930 in Uruguay erhielt, zählt im FIFA Welt Fussball Museum in Zürich zu den interessantesten Ausstellungsstücken der frühen WM-Geschichte.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1930™

Centenario-Feiern geben den Ton an

23 Jun 2016

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1930™

Die Geburtsstunde des Weltfussballs

22 Mrz 2007