FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-WM 2018™

Das erste Kapitel in Englands neuer Fussball-Ära

© Getty Images
  • Unter Trainer* Southgate entwickelte England ein neues Selbstbewusstsein*
  • Das Land hat seine Begeisterung für den internationalen Fussball wiedergefunden
  • Kroatien wurde im Verlauf der Halbfinalpartie stärker und stärker

Von Laure James, Teamreporterin England


Das englische Team und die englischen Fans hatten bereits begonnen, vom Finale gegen das Nachbarland Frankreich zu träumen. Die "Three Lions" spielten ihren wohl flüssigsten Fussball beim Turnier und Kieran Trippier, dessen erstes Länderspieltor schon seit Wochen in der Luft gelegen hatte, sorgte mit einem perfekt ausgeführten Freistoß schon früh für Englands Führung.

Und doch entglitt der Mannschaft das Spiel zunehmend. Lag es an der Bedeutung der Partie? Machte sich die Angst vor dem Zerplatzen des WM-Traums breit? War es der unerfahrensten Mannschaft des Turniers nicht gelungen, sich schnell genug auf der größten Bühne des Weltfussballs zurecht zu finden? Was auch immer der Grund für das Scheitern war – die rückblickende Analyse wird für diese jungen Spieler eine schmerzvolle Erfahrung werden.

Viel angenehmer wird es sein, auf die Stärken und Qualitäten dieses neuen englischen Teams zu blicken: Die Mannschaft hat eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte geschrieben. Die Engländer waren bei Standardsituationen überaus gefährlich, spielten einen an ihren eigenen Stärken ausgerichteten modernen Fussball und zeigten, dass sie durchaus in der Lage sind, ein Resultat erfolgreich zu verwalten. Der herrschende Teamgeist war regelrecht ansteckend.

Die Engländer stellten neue Rekorde auf und feierten ihren höchsten WM-Sieg aller Zeiten. Zudem ist Harry Kane im Rennen um den Goldenen Schuh von adidas weiterhin auf Kurs. Das allerdings wird nur ein kleiner Trost für den 24-Jährigen sein. Als er nach dem Spiel aus der Kabine kam, merkte man ihm die Enttäuschung und die Leere durchaus an. Zum ersten – und wohl auch letzten – Mal blickte er auf die jüngsten Ereignisse zurück, um etwas Trost zu finden.

"Wir haben gezeigt, dass wir auf Augenhöhe sind", so Kane. "Wir haben gezeigt, dass wir K.o.-Spiele gewinnen und es bis ins Halbfinale schaffen können. Wir haben in den vergangenen Jahren mit unserem Trainer ein starkes Fundament gelegt. Darauf müssen wir nun weiter aufbauen. Wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben, doch wir wollen noch mehr. Und wir sind enttäuscht, dass wir den Fans hier und zu Hause nicht die Finalteilnahme schenken konnten."

Die Fans waren bei diesem Turnier die größte Motivationsquelle für das englische Team. Als die vielen tausend Anhänger auf den Rängen das Führungstor durch Trippier feierten (der erste direkt verwandelte Freistoß eines Engländers seit David Beckham 2006 gegen Ecuador), wurde offensichtlich, dass das Land seine Begeisterung für den internationalen Fussball wiederentdeckt hatte. Eine derartige Stimmung hatte man seit fast 30 Jahren nicht mehr erlebt. Die Fans blieben nach dem Schlusspfiff noch eine ganze Stunde im Stadion und sangen und feierten den Beginn einer neuen Ära und einer hoffentlich erfolgreichen Zukunft.

Die Kroaten hatten es geschafft, England an der Entfaltung seiner größten Stärken zu hindern. Die Räume wurden eng gemacht, die Lauf- und Passwege zugestellt und die englischen Außenverteidiger mussten tiefer stehen, da stets und immer gegnerische Konter drohten.

Zudem waren die Kroaten, obgleich sie auf dem Weg ins Halbfinale zwei Verlängerungen und Elfmeterschießen hinter sich hatten, keineswegs erschöpft, sondern wurden im Verlauf der Partie sogar immer stärker. Ivan Perisic agierte entschlossener und Luka Modric diktierte zunehmend das Tempo im Mittelfeld. Raheem Sterling hatte gegen Dejan Lovren zwar deutliche Vorteile, doch insgesamt stand die kroatische Defensive solide und sorgte dafür, dass die englischen Angreifer kaum zu Torschüssen kamen.

Diese englische Mannschaft ist noch nicht ganz ausgereift. Doch sie hat nicht nur die ersten Kapitel ihrer eigenen Geschichte geschrieben, sondern gleichzeitig ein Erfolgsrezept für die kommende Generation geliefert.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-WM 2018™

Mandzukic schießt Kroatien erstmals ins WM-Finale

11 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Spiel-Höhepunkte: Kroatien - England 2:1 (n.V.)

11 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

VIDEO: Das Beste aus den Halbfinals!

11 Jul 2018