FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

CO2-Kompensation beschert Bankangestelltem Tickets fürs Finale

Elton dos Santos Oliveira, winner Carbon Offsetting Programme
© FIFA.com

Der Bankangestellte Elton dos Santos Oliveira war der große Gewinner der CO

2

-Kompensationskampagne der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™. Der aus Rio Grande do Sul stammende Banker hatte Eintrittskarten für die Partie der Republik Korea gegen Algerien in Porto Alegre gekauft, sich für das Programm angemeldet und hat nun eine schöne Belohnung dafür erhalten: Er hatte Losglück und gewann zwei Eintrittskarten für das Finale zwischen Deutschland und Argentinien im Maracanã, inklusive Flügen nach Rio de Janeiro und Unterkunft. 

Elton Oliveira nahm über ein Online-Anmeldeformular kostenlos an der Kampagne teil und erhielt am 3. Juni die Nachricht, dass er der glückliche Gewinner der Finaltickets war. Er lebt mit seiner Frau Taylene in Santo Antônio da Patrulha im Bundesstaat Rio Grande do Sul. "Das ist ein ziemlich interessantes Paket, das die Reise, das Hotel und das Spiel umfasst. Es wird sicher toll. Die Leute aus der Stadt werden sehen, dass das wie ein Lotteriegewinn ist", so der Bankangestellte. Scherzend erklärt Oliveira, er sei mittlerweile Gesprächsthema in der Stadt. "Die Leute sind sehr skeptisch. Das Ganze ist bekannt geworden und die große Mehrheit der Leute glaubt es einfach nicht. Sie denken, ich hätte dieses Paket gekauft und erzähle jetzt, ich hätte es bei der FIFA gewonnen."

Bei der CO

2

-Kompensation geht es darum, die negativen Auswirkungen des Ausstoßes umweltschädigender Gase an einem Ort über das Verhindern von Emissionen an einem anderen Ort zu kompensieren. Dies wird durch klimafreundliche Entwicklungsprojekte erreicht. Die FIFA wird sämtliche Emissionen, die der operativen Kontrolle der FIFA und des LOK unterliegen, kompensieren. Schätzungen zufolge belaufen sich die CO

2

-Emissionen auf 251.000 Tonnen. Diese Emissionen beinhalten die Reisen und Unterkünfte aller Mitarbeiter, Offiziellen, Mannschaften, Volunteers und Gäste sowie sämtliche mit der WM im Zusammenhang stehenden Aktivitäten, wie Veranstaltungen und offizielle Auslosungen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 seit dem Jahr 2011. Ebenfalls eingeschlossen sind die Emissionen von Veranstaltungsorten, Stadien und Büros, die von der FIFA und dem LOK betrieben werden.

Ziel der Kampagne war es, den Besitzern der Eintrittskarten einen Anreiz zu geben, für eine Kompensation der CO

2

-Emissionen ihrer Reisen zu den WM-Spielen zu sorgen und so das Bewusstsein für den Umweltschutz zu schärfen. Beim Gewinner der Kampagne war dies zweifellos der Fall: "Ich kannte das Projekt nicht, aber dann habe ich mich auf der Website der FIFA informiert und mir das Material und das gesamte Angebot durchgelesen", erklärt er.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA WM 2014: Zertifizierte CO2-Kompensationsprojekte

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

FIFA WM 2014: Zertifizierte CO2-Kompensationsproje...

21 Jun 2014