FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Brasilien behält weiße Weste

© Getty Images

Brasilien stockte sein beeindruckendes Torkonto bei FIFA Fussball-Weltmeisterschaften™ weiter auf, während die DVR Korea nach 44 Jahren wieder ins Schwarze traf und die Bilanz auf sechs Treffer erhöhte. Die Zahlen bei FIFA.com weisen allerdings auch zahlreiche zur Halbzeit torlose Spiele aus.

70

verschiedene Torschützen haben für Brasilien bei FIFA WM-Endrunden bereits ins gegnerische Tor getroffen. Der letzte in einer langen Reihe berühmter Namen war Elano mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend in Johannesburg. In der Liste der Torschützen werden übrigens auch zwei gegnerische Spieler mit Eigentoren geführt.

55

Minuten waren im Ellis-Park-Stadion bereits verstrichen, als Maicon den ersten Treffer der Partie für die Brasilianer erzielte. Es war dieselbe Spielminute, in der Josimar mit einem ähnlich spektakulären Schuss aus spitzem Winkel in Mexiko 1986 beim 4:0-Sieg gegen Polen ein Tor erzielte. Vierundzwanzig Jahre musste man nun warten, bevor wieder ein rechter Außenverteidiger für Brasilien ein Tor bei einer WM erzielte.

44

Jahre vergingen zwischen dem fünften und dem sechsten WM-Tor der DVR Korea. Bevor Ji Yun Nam gegen Ende der Partie sein Tor gegen die Brasilianer erzielte, hatte Yang Seung Kook in England 1966 im Viertelfinale gegen Portugal das Tor zur 3:0-Führung geschossen, in einer Partie, die die Koreaner am Ende mit 3:5 verloren.

29

Jahre und drei Monate beträgt das Durchschnittsalter des brasilianischen Kaders. Damit stellen die Südamerikaner das älteste der 32 Teams. Sie sind darüber hinaus auch das älteste Team, das jemals Brasilien bei einer FIFA WM-Endrunde vertreten hat. In Deutschland stellte Brasilien vor vier Jahren mit 28 Jahren und zehn Monaten den zweitältesten Kader. Dagegen ist der Kader der DVR Korea der zweitjüngste in Südafrika (nach Ghana) mit einem Durchschnitt von 25 Jahren und vier Monaten.

22

FIFA-WM-Partien hatten Portugal und die Elfenbeinküste vor ihrem heutigen Aufeinandertreffen in Port Elizabeth bereits bestritten. Und nur eines dieser Spiele hatte mit einem torlosen Remis geendet: Portugals Viertelfinalduell gegen England 2006 in Deutschland.

11

Spiele bei FIFA WM-Endrunden hat Sven-Göran Eriksson mittlerweile von der Bank aus verfolgt und vier davon endeten unentschieden. Von den zehn Spielen als englischer Trainer bei den Turnieren 2002 und 2006 gingen vier 0:0 aus.

8

Spiele hat Brasilien bislang in Südafrika gespielt und dabei eine vollkommen weiße Weste aufzuweisen. Vor der heutigen Partie gegen die DVR Korea gab es zwei Siege in Freundschaftsspielen gegen Südafrika 1996 und 1997 sowie fünf Erfolge beim FIFA Konföderationen-Pokal 2009.

8

der 14 bisher in Südafrika 2010 gespielten Partien standen zur Halbzeit 0:0. Diesen Halbzeitstand gab es nur bei zwei der ersten 16 Spiele in Deutschland 2006.

3

Tore hat Neuseeland bislang bei FIFA WM-Endrunden erzielt und alle sind am 15. Juni gefallen. 1982 erzielten sie an diesem Tag ihre ersten beiden Tore bei der 2:5-Niederlage gegen Schottland.

3

Spielführer sind bisher bei FIFA WM-Endrunden jünger als Marek Hamsik gewesen, der die Slowakei in Rustenburg mehr als einen Monat vor seinem 23. Geburtstag auf das Feld führte. Somit liegt Hamsik an vierter Stelle in der Liste der jüngsten Spielführer aller Zeiten hinter Seren Turgay aus der Türkei (Schweiz 1954) Ladislav Novak aus der Tschechoslowakei (ebenfalls 1954) und Harry Keough aus den USA (1950).

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Klose, Gyan und Slowenien feiern

13 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

"Seleção" gelingt Pflichtsieg zum Auftakt

15 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Elfenbeinküste und Portugal teilen sich Punkte

15 Jun 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

Reid sichert "Kiwis" historischen Punkt

15 Jun 2010

FIFA Weltmeisterschaft™

Fotogalerie: Brasilien - Korea DVR

15 Jun 2010