FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™

12 Juni - 13 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Brasilien 2014: Der Klub der Hunderter

© AFP

In Brasilien 2014 wurden zahlreiche denkwürdige Bestmarken erreicht. Sowohl einige Spieler wie auch Mannschaften setzten dabei besondere Meilensteine. Der Klub der Hunderter wurde um so manches Mitglied reicher, denn gleich mehrere Akteure und Mannschaften konnten ihr 100. Jubiläum feiern. Einige Teams verzeichneten ihr 100. Spiel und der eine oder andere Fussballer erzielte einen Jubiläumstreffer. Doch manche erreichten gar eine der begehrtesten Wegmarken des internationalen Fussballs: den 100. Länderspieleinsatz.

FIFA.com wirft einen genaueren Blick auf die Jubilare wie zum Beispiel Neymar, Wesley Sneijder oder Olivier Giroud, die bei der WM in diesem Sommer schon Grund zum Feiern hatten.

Wesley Sneijder bestreitet sein 100. Spiel für die Niederlande, 13. Juni 2014
*
Eine der ersten besonderen Wegmarken in Brasilien 2014 wurde am zweiten Turniertag aufgestellt. Der niederländische *Zehner Wesley Sneijder bestritt in der recht bemerkenswerten Partie gegen Spanien sein 100. Länderspiel. Trotz eines anfänglichen Rückstands in der ersten Halbzeit fing sich das Oranje-Team gegen den Titelverteidiger und stürmte zu einem begeisternden 5:1-Erfolg. Der Jubilar Sneijder bereitete den dritten Treffer vor.

*Deutschland spielt seine 100. WM-Partie, 16. Juni 2014
*
Das Auftaktspiel Deutschlands in Brasilien 2014 war zugleich die 100. WM-Begegnung der DFB-Auswahl. Sie wurde damit zur ersten Mannschaft, die diese Grenze erreichte. Dem Anlass angemessen boten die Deutschen einen überlegenen Auftritt und bezwangen ihren Gegner Portugal mit einem deutlichen Sieg. Thomas Müller gelang dabei ein Hattrick. Mats Hummels steuerte bei seinem WM-Debüt einen weiteren Treffer zum 4:0-Erfolg bei.

Mario Yepes bestreitet sein 100. Spiel für Kolumbien, 19. Juni 2014
*
Der erfahrene Verteidiger absolvierte in der zweiten Gruppenpartie gegen die Elfenbeinküste sein 100. Länderspiel für *Los Cafeteros. Da sich seine Mannschaft letztmals 1998 für das weltweite Gipfeltreffen qualifiziert hatte, war dies für den Routinier im Alter von 38 Jahren erst sein zweites WM-Spiel. Der Kapitän führte seine Elf zu einem 2:1-Erfolg, der ihr praktisch den Einzug in die K.o.-Phase sicherte.

Olivier Giroud erzielt 100. WM-Tor für Frankreich, 20. Juni 2014
*
Die französische Nationalmannschaft startete mit einem 3:0-Erfolg gegen Honduras in das Turnier und erzielte dabei ihre WM-Treffer 97, 98 und 99. Dies bedeutete, dass der erste Torschütze in der Partie gegen die Schweiz als derjenige Fussballer in die Geschichte eingehen würde, dem das 100. WM-Tor für die *Equipe Tricolore gelang. Dieses Privileg sicherte sich der Stürmer vom FC Arsenal, der nach einem Eckstoß durch Mathieu Valbuena am höchsten sprang und Diego Benaglio keine Chance ließ.

Javier Mascherano bestreitet sein 100. Länderspiel für Argentinien, 21. Juni 2014
*
In seinem 100. Einsatz für die *Albiceleste erlebte der Argentinier gleichwohl eine Premiere - er spielte zum ersten Mal gegen Iran. Es war eine Partie, die im Wesentlichen nach dem Geschmack des für seine Abwehrqualitäten bekannten Akteurs verlief, denn nach 90 Minuten stand es 0:0. Erst in der Nachspielzeit sorgte Lionel Messi mit einem seiner magischen Momente für den Siegtreffer, der Argentinien vorzeitig das Weiterkommen sicherte.

*Per Mertesacker feiert sein 100. Länderspiel für Deutschland, 21. Juni 2014
*
Fortaleza war der Schauplatz für das Jubiläum des Verteidigers vom FC Arsenal. Die Mannschaft von Joachim Löw erlebte gegen Ghana einen wahren Krimi, der dem Abwehrchef indes nicht ganz so gut gefallen haben dürfte. Die Afrikaner konnten die Defensive zwei Mal überwinden und errangen ein 2:2-Unentschieden. Mertesacker ist der zehnte deutsche Nationalspieler, der sein 100. Länderspiel feierte.

*Brasilien bestritt sein 100. WM-Spiel, 23. Juni 2014
*
Nur eine Woche, nachdem Deutschland als erste Mannschaft die Marke von 100 WM-Partien überschritten hatte, zogen die Gastgeber nach. Die letzte Begegnung in Gruppe A gegen Kamerun war zugleich Brasiliens 100. Spiel auf der Weltbühne. Neymar führte seine Mannschaft mit einem historischen Treffer zu einem 4:1-Erfolg im Jubiläumsspiel. Es war der 69. WM-Sieg der *Seleção *bei ihrer 20. Teilnahme – keine andere Mannschaft war bei allen bisherigen Auflagen dabei.

Neymar erzielt 100. WM-Tor in Brasilien 2014, 23. Juni 2014
*
Das erste Tor der WM ging auf das Konto eines Brasilianers, doch Marcelo traf in der Auftaktpartie gegen Mexiko ins eigene Netz. Auch der 100. Treffer des Turniers wurde von den Gastgebern erzielt. Brasiliens *Zehner hingegen war auf der richtigen Spielfeldseite erfolgreich. Neymar schlich sich in den Strafraum der Kameruner und bezwang Torhüter Charles Itandje mit einem Flachschuss.  

Dirk Kuyt kommt zu seinem 100. Einsatz für die Niederlande, 29. Juni 2014
*
Das Jubiläumsspiel des ehemaligen Flügelspielers vom FC Liverpool bot ein dramatisches Finale, das mit Sicherheit als eines der spannendsten in die WM-Geschichte eingehen wird. Die eher müde Anfangsphase in der Partie gegen Mexiko stand in scharfem Kontrast zu einer elektrisierenden zweiten Halbzeit, in der Giovani Dos Santos zunächst der Führungstreffer für *El Tri gelang. Dann spitzte sich das Geschehen zu. Mit seinen unermüdlichen Sturmläufen stand Kuyt sinnbildlich für die Mentalität des Oranje-Teams, niemals aufzugeben. Sneijder gelang in der Schlussphase zunächst der Ausgleich, bevor Klaas Jan Huntelaar in der Nachspielzeit einen Strafstoß zum Siegtreffer verwandelte.

Joseph Yobo bestreitet sein 100. Länderspiel für Nigeria, 30. Juni 2014 *
Nach der Verletzung von Godfrey Oboabona in der Auftaktpartie der *Super Eagles gegen Iran übernahm Yobo seinen Platz in der Innenverteidigung und die Kapitänsbinde. Die zwei verbleibenden Gruppenpartien waren seine Länderspieleinsätze Nummer 98 und 99, in denen er sein Land zum ersten Mal seit 1998 in die K.o.-Phase einer WM führte. In der Achtelfinalbegegnung gegen Frankreich wurde er zum ersten Spieler, der die Marke von 100 Länderspielen erreichte. Leider war es für Yobo alles andere als ein märchenhafter Nachmittag. Sein Team verabschiedete sich mit einer 0:2-Niederlage aus dem Turnier, und dem unglücklichen Kapitän unterlief in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte ein Eigentor.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Magische Momente der WM-Historie

02 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Dwight Yorke unterstützt Anti-Diskriminierungstage

04 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Neymar gegen Rodriguez in Zahlen

03 Jul 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Welches Spiel war für Sie das beste der Gruppenphase?

26 Jun 2014