FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010™

11 Juni - 11 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010™

U.S.-Boys wollen gegen Algerien das Weiterkommen perfekt machen

Algeria's defender Habib Bellaïd (L), midfielder Karim Ziani (C) and defender Madjid Bougherra (R) f
© AFP

An diesem Mittwoch gehen in Südafrika die beiden letzten Vorrundenspiele in der Gruppe über die Bühne. Nach dem Abpfiff dieser Partien werden die beiden Gruppenersten feststehen, die in die K.o.-Runde einziehen. Überall in der arabischen Welt fiebern die Fans bereits mit Ungeduld der Partie zwischen den USA und Algerien entgegen, zumal die Nordafrikaner als einzige Mannschaft aus dem arabischen Sprachraum bei dieser WM vertreten sind.

Die arabischen Fans hoffen natürlich, dass sich die Enttäuschung vom FIFA Konföderationen-Pokal 2009, als Ägypten am letzten Spieltag der Gruppenphase durch ein 0:3 gegen die USA die Segel streichen musste, dieses Mal nicht wiederholt. Was die U.S.-Amerikaner anbetrifft, so schafften sie es danach sogar bis ins Finale, wo sie dann Brasilien unterlagen.

Das SpielUSA – Algerien, Gruppe C, Tshwane/Pretoria, Mittwoch, 23. Juni, 16:00 Uhr (Ortszeit)

Nachdem sie zuletzt gegen England (0:0) einen wertvollen Punkt einfahren und sich damit für die Niederlage in der Auftaktpartie gegen Slowenien rehabilitieren konnten, gehen die Algerier mit deutlich mehr Selbstvertrauen in ihr letztes Gruppenspiel. Trainer Rabah Saâdane steht dabei vor der Aufgabe, in Anbetracht der bisherigen Abschlussschwäche seiner Offensivkräfte geeignete Alternativen zu finden. Sein Team ist bislang das einzige dieser Vorrundengruppe, das noch keinen Treffer erzielen konnte. Bei näherer Betrachtung der Statistik fällt auf, dass für die Algerier in ihren beiden ersten Partien lediglich drei platzierte Torschüsse registriert wurden. Dies entspricht einer äußerst dürftigen Durchschnittsquote von gerade einmal 1,5 Schüssen pro Spiel auf das Tor.

Die USA hingegen verfügen mit Jozy Altidore und Clint Dempsey über zwei torgefährliche Akteure, die zudem von der hervorragenden Unterstützung durch Landon Donovan profitieren. Ihre Art und Weise, nach vorn zu spielen, war auch der Schlüssel dafür, dass die USA schon zwei Mal einen Rückstand wettmachen konnten - zunächst gegen England und danach auch gegen Slowenien -, so dass sie aktuell mit zwei Punkten auf Platz zwei ihrer Gruppe rangieren. Zum Vergleich sei noch erwähnt, dass die U.S.-Amerikaner aus ihren ersten beiden Spielen insgesamt zehn Torschüsse zu Buche stehen haben, also jeweils fünf Schüsse in Richtung gegnerisches Tor abgegeben haben.

Beide Mannschaften werden sicher alles versuchen, um ihren ersten Sieg bei diesem Turnier einzufahren. Falls die U.S.-Amerikaner gewinnen, wären sie locker für das Achtelfinale qualifiziert. Algerien müsste nicht nur das Spiel gewinnen, sondern zudem noch auf ein für sie günstiges Resultat im Parallelspiel hoffen, um weiter im Rennen zu bleiben.

Das Top-DuellJozy Altidore gegen Rais M Bolhi

Egal wie die Partie auch ausgeht, Rabah Saâdane wird zumindest für sich in Anspruch nehmen können, Torhüter Rais M Bohli entdeckt zu haben, der gegen England erstmals für Algerien zwischen den Pfosten stand und sämtliche Angriffsversuche der Engländer vereiteln konnte. Gegen die USA wird der junge Schlussmann sicher doppelt auf der Hut sein müssen, vor allem vor Jozy Altidore. Der Angreifer von Hull City, der beim FIFA Konföderationen-Pokal 2009 ein überragendes Turnier gespielt hatte - im Halbfinale gegen Spanien (2:0) erzielte Altidore für sein Team den Führungstreffer - ist voller Tatendrang und will unbedingt wieder treffen.

Zahlenspiele0 – So viele Tore hat Algerien bisher in Südafrika 2010 auf dem Konto.

Die Stimmen"Die Algerier haben eine gute Mannschaft, die auch beim CAF Afrikanischen Nationen-Pokal durchgehend gute Spiele gezeigt hat. Auch wenn sie nicht gerade berauschend in dieses Turnier gestartet sind, ausgeschieden sind sie trotzdem noch nicht. Wer sich in Afrika für die FIFA WM qualifiziert und sich gegen solch starke Teams wie Ägypten durchsetzt, der ist nicht aus Zufall hier. Wir haben Videoaufnahmen von ihren Spielen gesehen, so dass wir die algerischen Spieler schon etwas näher kennen. Sie sind konditionell sehr stark und spielen nach einem ausgefeilten taktischen System. Allein schon deshalb steht uns ein schweres Spiel bevor."
Michael Bradley (Mittelfeldspieler, USA)

"Ich glaube, dass dies eine schwierige Partie wird. Die U.S.-Amerikaner gehören zum engeren Kreis der Anwärter für das Achtelfinale. Uns bleibt keine Wahl, wir müssen unbedingt gewinnen. Es wird für beide Mannschaften sehr schwer werden."
Rabah Saâdane (Trainer, Algerien)

Das sagen die Fans…"Wir hoffen auf einen Sieg. Andererseits passiert es immer wieder, dass auch die größten Mannschaften verlieren. Das Wichtigste ist, dass wir ein schönes Spiel sehen."
Kao021 (Algerien, FIFA.com-User)

Ihre Meinung zähltWerden die Algerier gegen die USA endlich treffen und ihr erstes Tor bei diesem Turnier bejubeln können? Werden Donovan und Co. erneut eine spektakuläre Aufholjagd hinlegen?

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

Algeria show real face

FIFA Weltmeisterschaft™

Algeria show real face

19 Jun 2010

Die Bilder zum Spiel England - Algerien

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel England - Algerien

18 Jun 2010

Die Bilder zum Spiel Slowenien - USA

FIFA Weltmeisterschaft™

Die Bilder zum Spiel Slowenien - USA

18 Jun 2010