FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Weltmeisterschaft™

Auslosung der weiteren WM-Qualifikation für Russland 2018

© Others

Die sechs ozeanischen Teams, die noch im Rennen um einen Startplatz bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ sind, kennen nach der Auslosung am Freitag in Auckland (Neuseeland) nun ihre jeweiligen Gegner in der dritten Runde.

Neuseeland muss sich in Gruppe A gegen Neukaledonien durchsetzen, um seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und die Entscheidungsspiele der OFC zu erreichen. Auch Fidschi landete in Gruppe A.

In Gruppe B spielen Papua-Neuguinea, die Salomon-Inseln und Tahiti, das 2013 als Vertreter der OFC beim FIFA Konföderationen-Pokal in Brasilien dabei war.

Neuseeland und Papua-Neuguinea waren als Finalisten des OFC Nationen-Pokals im vergangenen Monat an Position A1 und B1 gesetzt. Die Neuseeländer hatten sich den Titel nach der torlosen Partie im Elfmeterschießen gesichert.

Die Kiwis von Nationaltrainer Anthony Hudson sind dadurch bereits für den FIFA Konföderationen-Pokal Russland 2017 qualifiziert. An Gruppengegner Neukaledonien haben sie indes nicht nur gute Erinnerungen. Denn beim OFC Nationen-Pokal 2012 setzten sich die Neukaledonier mit einem 2:0-Sieg gegen Neuseeland durch. Im vergangenen Monat hingegen hatten die Neuseeländer auf dem Weg zur Rückeroberung des Titels mit 1:0 das bessere Ende für sich.

In Gruppe B trifft Papua-Neuguinea auf Tahiti und die Salomon-Inseln, von denen man sich beim OFC Nationen-Pokal im eigenen Land mit einem 2:2-Remis bzw. einem 2:1-Sieg getrennt hatte.

In der ersten Runde der WM-Qualifikation hatte sich Samoa in einer Vierergruppe durchgesetzt. Beim OFC Nationen-Pokal, der gleichzeitig als zweite Runde der WM-Qualifikation fungierte, war das Team dann ebenso wie Vanuatu gescheitert.

Die Spiele der dritten Runde beginnen im November 2016. Weitere Spieltage sind für März und Juni 2017 angesetzt.

Der Gewinner des abschließenden Ozeanien-Finales zieht in das Interkontinental-Playoff gegen das fünftplatzierte Team aus der Südamerika-Qualifikation ein, das im November 2017 ausgetragen wird.

Neuseeland war das letzte Land aus der Ozeanien-Zone, das bei einer FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ dabei war. Die All Whites schieden 2010 in Südafrika nach der Gruppenphase aus, obgleich sie als einziges Team bei dem Turnier mit 32 Teilnehmernationen ungeschlagen geblieben waren.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel