FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022

21 November - 18 Dezember

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™

Auf diese Debütanten wartet die Welt!

© Getty Images

Die Ligen sind am Laufen und in den letzten zwei Monaten gibt es eine Menge junger Spieler, die auf sich aufmerksam machen konnten. Wie sind einige dieser Jungstars nun belohnt worden? Richtig - mit einer erstmaligen Nominierung für ihre A-Nationalmannschaft.

Wir schauen uns fünf Spieler an, die nun gerne auch ihr Länderspieldebüt feiern würden, nachdem sie in ihren Ligen schon begeistert haben.

Jadon Sancho

England/Borussia Dortmund

Flügelspieler, 18

Nachdem er letzte Saison beim BVB sein Talent schon aufblitzen ließ und England in der Gruppenphase beim Gewinn der FIFA U-17-WM half, ist Sancho in der Bundesliga nun richtig durchgestartet. Sein Tempo, seine Ideen und vor allem seine Effizienz sorgen für unglaubliche Zahlen: Neun Vorlagen und ein Tor in gerade einmal 407 Minuten Fussball bisher - das heißt, dass er alle 41 Minuten in der Liga und der UEFA Champions League an einem Tor beteiligt war. Niemand in Europa kann derzeit mehr Vorlagen aufweisen als der BVB-Teenager.

© Getty Images

Tanguy Ndombele

Frankreich/Olympique Lyon

Defensiver Mittelfeldspieler, 21

Frankreich ist im Mittelfeld zwar nicht gerade schlecht aufgestellt, aber durch Corentin Tolissos Verletzung ist die Tür für Ndombele, der seit letzter Saison für Lyon spielt, nun offen. Zuerst führte er Amiens in die erste Liga und wurde dann an Lyon ausgeliehen - nun wurde das ganze Land auf sein Talent aufmerksam. Da Ndombele einen kühlen Kopf bewahren kann, exzellente Entscheidungen trifft und mit Kraft und Dynamik das Mittelfeld dominiert, nahm ihn Olympique schnell permanent unter Vertrag. "Ohne den Ball verhilft er dem Team zu Balance", freut sich Coach Bruno Genesio.

© Getty Images

Steven Bergwijn

Niederlande/PSV

Flügelspieler, 21

Er gehört zu einem Trio junger PSV-Spieler, die erstmals für Oranje berufen wurden und hat schon in halb Europa für Aufmerksamkeit gesorgt. Pfeilschnell und auch gut am Ball sorgt er für Gefahr vor des Gegners Tor, was sich schon in fünf Toren und vier Vorlagen in Pflichtspielen bisher zählbar gemacht hat. Meist kommt er über den linken Flügel.

© Getty Images

Rodrigo De Paul

Argentinien/Udinese

Offensiver Mittelfeldspieler, 24

Wenn man in der Torschützenliste auf einmal neben Cristiano Ronaldo zu finden ist, ist das sicher kein schlechtes Zeichen. Allerdings spielt De Paul im Gegensatz zum Portugiesen nun schon sei zwei Jahren in Schwarz und Weiß - wenn auch für Udinese. Überall im offensiven Mittelfeld fühlt sich der Argentinier wohl, kommt gerne auch mal über die Flügel und sucht nach Möglichkeiten, die gegnerische Defensive zu überlisten.

© Getty Images

Jonny Otto

Spanien/Wolverhampton Wanderers

Linksverteidiger, 24

Nachdem er sich bei Celta de Vigo einen Namen machte, wurde er von Atletico Madrid verpflichtet, doch zurzeit sorgt er in Mittelengland für Begeisterung. Der Aufsteiger hat die viertbeste Abwehr der Premier League, in der Otto die linke Seite dichtmacht. Bisher hat er in jedem Ligaspiel gespielt und ist ein Schlüsselelement in der Elf von Nuno Espirito Santos. In der Nationalmannschaft trifft er nun wieder auf Luis Enrique, der einst den 19-jährigen Otto bei Celta trainierte.

Empfohlene Artikel

FIFA U-17-Weltmeisterschaft 2017

England: U-17 World Champions

28 Okt 2017