FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-WM 2018™

Argentinien Tabellenführer, enges Verfolgerfeld

Lionel Messi of Argentina celebrates with teammates after scoring
© Getty Images

ZUSAMMENFASSUNG DES SPIELTAGES. Lionel Messi krönte seine Rückkehr in die Nationalmannschaft mit einem Tor und machte damit einen 1:0-Sieg gegen Uruguay perfekt, mit dem sich Argentinien an die Tabellenspitze der Südamerika-Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ setzte.

Trotz der Niederlage führt die Celeste das Verfolgertrio an, das mit nur einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter die restlichen direkten Qualifikationsplätze belegt. Die anderen Teams sind Kolumbien, das sich gegen Venezuela durchsetzen konnte, sowie Ecuador, das gegen Brasilien unterlag.

Die Brasilianer rangieren jetzt auf dem Playoff-Platz, sind allerdings punktgleich mit dem sechstplatzierten Paraguay. Die Albirroja konnte sich gegen Chile durchsetzen und verwies den amtierenden Südamerikameister für den Augenblick auf eine Tabellenposition abseits der Qualifikationsplätze.

Der siebte Spieltag der Südamerika-Qualifikation, an dem es, wie bereits an den zwei vorherigen Spieltagen, kein einziges Remis gab, war auch vom erfolgreichen Debüt der vier neuen Trainer Edgardo Bauza, Tite, Guillermo Hoyos und Francisco Arce gekennzeichnet. Nachfolgend die Zusammenfassung des Spieltages.

Das TopspielArgentinien – Uruguay 1:0*
*Lionel Messi (43.) *

Messis Treffer, der nach einem abgefälschten Ball von einem Gegenspieler zustande kam, reichte Argentinien für einen knappen Sieg gegen Uruguay. Damit haben die Argentinier den *Clásico vom Rio de la Plata im Rahmen der WM-Qualifikation vor heimischem Publikum bereits zum fünften Mal in Folge gewonnen. Die Schützlinge von Edgardo Bauza ließen keinen Gegentreffer zu, obwohl sie nach dem Platzverweis von Paulo Dybala am Ende der ersten Halbzeit 45 Minuten lang mit zehn Mann auskommen mussten.

Uruguay, das in der WM-Qualifikation auf argentinischem Boden noch keinen einzigen Sieg feiern konnte, musste sich seit der Niederlage gegen Ecuador in Quito am dritten Spieltag zum ersten Mal wieder geschlagen geben.

Die anderen SpieleDank einer hervorragenden zweiten Halbzeit setzte sich Brasilien mit 3:0 gegen Ecuador durch und sicherte sich so den ersten Sieg in Quito im Rahmen der WM-Qualifikation. Neymar (per Elfmeter) und Gabriel Jesús (zwei Treffer) erzielten die Tore für das Team von Tite, das damit voll im Kampf um die Startplätze für Russland 2018 angekommen ist. La *Tri*, die nach vier Siegen in Folge in den ersten vier Partien von den letzten neun zu vergebenen Punkten lediglich einen holen konnte, war nach dem Platzverweis von Außenverteidiger Juan Carlos Paredes auf zehn Mann reduziert.

Kolumbien konnte hingegen die Zweifel beseitigen, die zum Turnierauftakt aufgekommen waren. Mit einer großartigen Mannschaftsleistung sicherte sich das Team mit dem 2:0 gegen Venezuela den dritten Sieg in Folge und rückte in der Tabelle auf Platz drei vor. James Rodríguez, der eine Vorlage und ein Tor beisteuerte, war der herausragende Akteur, und das, obwohl Daniel Hernández einen von ihm ausgeführten Elfmeter hielt. Der Torhüter hielt zudem einen weiteren Strafstoß von Carlos Bacca. Die Vinotinto befindet sich mittlerweile in einer schwierigen Lage: Das Team rangiert mit gerade einmal einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz und hat bei 33 noch zu vergebenen Punkten bereits elf Zähler Rückstand auf Platz fünf.

Paraguay konnte hingegen einen wichtigen Sieg verbuchen. Das Team setzte sich in Asunción mit 2:1 gegen Chile durch. Oscar Romero und Paulo Da Silva (gleich zu Spielbeginn) erzielten die Treffer für die Albirroja, die zuvor in WM-Qualifikationsspielen zu Hause zwei Mal in Folge gegen Chile verloren hatte. Arturo Vidal erzielte den Anschlusstreffer für die Roja, die nach dem Platzverweis von Gary Medel geschwächt war.

Zu guter Letzt setzte sich Bolivien in La Paz dank je eines Treffers der Routiniers Pablo Escobar (38) und Ronald Raldes (35) gegen Peru durch und feierte damit nach vier Spieltagen endlich wieder einen Sieg. Die beiden Akteure hatten zuletzt nicht mehr zum Aufgebot gehört, doch Hoyos nominierte sie erneut, und beide dankten es ihm mit einer Glanzleistung. Die Peruaner tun sich in Auswärtsspielen ausgesprochen schwer. Sie unterlagen in allen vier bisherigen Partien und erzielten dabei kein einziges Tor.

Der Spieler des TagesGabriel Jesús (Brasilien)

Nachdem er bereits zu den Leistungsträgern der Olympiaauswahl gehört hatte, die vor zwei Wochen die Goldmedaille geholt hatte, feierte der 19-jährige Angreifer nun ein Traumdebüt bei der A-Nationalmannschaft. Er spielte eine entscheidende Rolle beim Sieg der Seleção gegen Ecuador in Quito. Der Spieler von Palmeiras São Paulo holte nicht nur den Elfmeter heraus, der das 1:0 brachte, sondern erzielte auch noch die beiden restlichen Tore zum 3:0-Endstand. Den ersten Treffer markierte er mit der Hacke.

Hätten Sie's gewusst?Obwohl er mit seinem Team eine Niederlage hinnehmen musste, schrieb Daniel Hernández Geschichte: Der Venezolaner hielt die Elfmeter von Carlos Bacca und James Rodríguez und avancierte damit zum ersten Torwart seines Landes, der in einer einzigen Partie der Südamerika-Qualifikation für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ zwei Strafstöße parieren konnte. Bislang war es erst zwei weiteren Torhütern aus Venezuela gelungen, in diesem Wettbewerb einen Elfer zu halten, nämlich César Baena 1989 und Gilberto Angelucci im Jahr 2000.

Das Zitat

"Danke Kolumbien! Ein schöner Sieg. Jetzt konzentrieren wir uns auf das, was kommt. Ehre sei Gott!

James Rodríguez (Kapitän, Kolumbien) nach dem Sieg gegen Venezuela

Die Ergebnisse des siebten Spieltages*1. *September

Bolivien – Peru 2:0
Kolumbien – Venezuela 2:0
Ecuador – Brasilien 0:3
Argentinien – Uruguay 1:0
Paraguay – Chile 2:1

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel