FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™

21 November - 18 Dezember

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

FIFA Fussball-WM 2022™

Alles auf Kurs in Katar 1000 Tage vor Beginn der WM 2022

1000 days to go graphic - FIFA World Cup Qatar 2022™
© FIFA.com
  • Zwei von acht Stadien fertig; Eröffnung von drei weiteren in diesem Jahr
  • Neue Straßen und U-Bahnlinien sowie ausgebauter Flughafen
  • FIFA Klub-Weltmeisterschaften™ 2019 und 2020 als wichtige Betriebstests

In genau 1.000 Tagen wird die Welt einmal mehr auf die größte Fussballshow auf Erden blicken, die wohl noch nie eine so eindrucksvolle Kulisse geboten hat. Dank dem kompakten Konzept der ersten FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ im Nahen Osten und in der arabischen Welt sind die Wege für die Fans der 32 Teams zu allen acht atemberaubenden Stadien, dem FIFA Fan Fest™, einer Reihe erstklassiger Museen, den Dünen in der katarischen Wüste und vor allem untereinander sehr kurz.

Obwohl das mit Spannung erwartete Turnier für die Fans noch weit weg sein mag, wurden schon 136 der insgesamt 900 Qualifikationsspiele ausgetragen, während die Turnierinfrastruktur in und um Doha immer mehr Gestalt annimmt. Mit dem Khalifa-International- und dem al-Janoub-Stadion sind bereits zwei Spielstätten voll in Betrieb. Drei weitere – Education-City-, ar-Rayyan- und al-Bayt-Stadion – werden noch in diesem Jahr eröffnet, während die restlichen drei ebenfalls lange vor dem Turnier fertig sein werden.

Ebenfalls bereits in Betrieb sind neue U-Bahnlinien, die bei drei Spielen der FIFA Klub-Weltmeisterschaft™ über 50 000 Fans transportierten. Nahezu abgeschlossen sind auch der Bau neuer Straßen und Trainingsanlagen sowie der Ausbau des Flughafens. Noch gebaut wird an neuen dauerhaften und temporären Unterkünften, die den Bedarf der WM abdecken werden, ohne über das Turnier hinaus ein Überangebot zu schaffen.

"1.000 Tage vor WM-Beginn ist Katar so weit wie kein anderer Gastgeber zuvor. Katar will die Welt beeindrucken und ist auf dem besten Weg dazu", betonte FIFA-Präsident Gianni Infantino. "Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022 wird ein kultureller und gesellschaftlicher Brückenbauer sein. Sie wird diese fussballbegeisterte Region öffnen, In- und Ausländern eine neue Perspektive bieten, die Menschen vereinen und das gegenseitige Verständnis fördern."

Hassan al-Thawadi, Generalsekretär des Obersten Rats für Organisation und Nachhaltigkeit, erklärte seinerseits: "Seit zehn Jahren engagieren wir uns Tag für Tag für dieses Turnier. Persönlich blicke ich mit viel Freude, aber auch etwas Anspannung der WM entgegen, die zweifellos die beste aller Zeiten wird. Wir werden alles daransetzen, damit die erste Weltmeisterschaft im Nahen Osten und in der arabischen Welt bei der Organisation von Sportgroßveranstaltungen Maßstäbe setzen wird."

Für die weitere Vorbereitung haben Katar und die FIFA die nötigen Schlüsse aus der FIFA Klub-Weltmeisterschaft™ im Dezember gezogen, die 2020 wiederum in Katar stattfinden wird. Nach Angaben der katarischen Behörden sind aus dem Ausland über 50.000 Fans angereist, während die offizielle Fanzone während des gesamten Turniers 43.000 Besucher anzog.

"Bei Veranstaltungen können wir die neuen Stadien sowie die Zusammenarbeit mit den Behörden testen, die Teams einbeziehen und schulen und so wichtige Erkenntnisse für die weitere Planung der WM gewinnen. Je näher das Turnier rückt, desto mehr steht die operative Planung im Zentrum. Unser Joint-Venture-Team in Katar wird immer größer, während mehrere Mannschaften bereits nach Katar gereist sind, um die Trainingsanlagen zu besichtigen. Und auch andere Interessengruppen waren schon vor Ort wie unsere Geschäftspartner letztes Jahr in Doha oder die wichtigsten Sendeanstalten Anfang dieses Jahres", sagte Colin Smith, Turnier- und Veranstaltungsdirektor der FIFA sowie Generaldirektor der FIFA World Cup Qatar 2022 LLC (Q22).

"Da alle unsere Infrastrukturprojekte auf Kurs sind, konzentrieren wir uns darauf, den Fans 2022 ein tolles Erlebnis zu bieten. Wir wollen ein Turnier veranstalten, das alle anspricht, familienfreundlich ist sowie unser Land und unsere Region von der besten Seite zeigt. Wir haben in jedem Betriebsbereich viel aus der Klub-WM gelernt und werden die Planung für die Turniere 2020 und 2022 entsprechend anpassen“, versprach Nasser al-Khater, Q22-Geschäftsführer.

Weitere Informationen zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ sind auf FIFA.com/WorldCup zu finden. Die jüngst veröffentlichte Nachhaltigkeitsstrategie für das Turnier finden Sie hier.

Empfohlene Artikel