FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA WM 2018™

Albtraum für Weltmeister Deutschland - Aus in der Vorrunde

Korea Republik gelang in Kasan ein Sieg für die Geschichtsbücher. Mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg gegen Deutschland konnte zwar nicht mehr das Weiterkommen ins Achtelfinale in der Gruppe F gesichert, sehr wohl aber ein Sieg für die Ewigkeit geschaffen werden. Für den Weltmeister ist damit die WM ebenfalls bereits nach der Gruppenphase beendet.

In der ersten Hälfte versuchte Deutschland wie erwartet das Spiel zu machen. Die Koreaner setzten auf Konterspiel. Beiden Teams gelang aber offensiv kaum etwas. Die erste und einzige wirklich brenzlige Situation kam nach einem direkten Freistoß von Koo Jacheol auf. Manuel Neuer hatte seine Probleme mit dem Flatterball und ließ ihn nach vorne abprallen, konnte aber haarscharf vor Son Heungmin den Ball wegfausten.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer Riesenchance für den Weltmeister. Leon Goretzka scheiterte knapp mit einem Kopfball, den Jo Hyeonwoo glänzend parierte. Kurz darauf verzog Timo Werner knapp, nach einer tollen Kombination über Özil und Reus. Das DFB-Team ging nun mehr Risiko und die "Taeguk Warriors" nutzten den sich bietenden Raum zum Kontern. Waren aber zu verspielt im Abschluss. Doch am Ende war es ein Verteidiger, Kim Younggwon, der einen historischen Sieg für die Südkoreaner einleitete, den Son mit dem zweiten Treffer endgültig perfekt machte.

Analyse der Teamreporter

Hounche Hung, Korea Republik [Folgen: Twitter | Facebook]
Der Kampf zwischen dem Champion und dem Underdog wurde von Deutschland dominiert, doch die Koreaner haben endlich bei dieser WM, das zeigen können, was sie auszeichnet. Sie haben mit Leidenschaft entschlossen dagegen halten können. Die "Taeguk Warriors" müssen sich den Vorwurf der mangelnden Chancenverwertung gefallen lassen. Doch am Ende reichte es doch noch und man feierte einen Erfolg, den man wohl nie vergessen wird.

Steffen Potter, Deutschland [Twitter | Facebook]​
Als dritter Weltmeister hintereinander (!) scheidet Deutschland beim Versuch der Titelverteidigung vier Jahre später bereits in der Gruppenphase aus. Die Formschwäche einiger Schlüsselspieler sowie die mangelnde Chancenverwertung sind die offensichtlichsten Gründe für das frühe Aus der DFB-Elf, die in allen drei Gruppenspielen zwar den Ballbesitz deutlich dominierte, aber zu wenig Kreativität und Abgeklärtheit an den Tag legte.​

Budweiser Man of the Match

Jo Hyeonwoo behielt heute eine weiße Weste. Mit zahlreichen Reflexen und tollen Paraden hielt er seinen Kasten sauber und legte so den Grundstein für den historischen Erfolg heute.

Statistik

1 - Die Nummer eins der Welt und der amtierende Weltmeister ist ausgeschieden.

Visual Stories

Siehe auch

Visual Stories

Wie geht es weiter?

Beide Teams sind ausgeschieden.

Die WM 2018 verfolgen

FIFA WM auf Twitter | Auf Facebook | Auf Instagram |

Mehr zu diesem Thema erfahren