FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA WM 2018™

Tag 14: Und am Ende gewinnen doch nicht immer die Deutschen...

TAGESRÜCKBLICK - Es gibt Dinge, die stehen fest: Der Himmel ist blau, das Feuer ist heiß, Wasser ist nass und Deutschland spielt bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ um den Titel mit. Vielleicht sollten Sie sich morgen früh also einmal der Farbe des Himmels vergewissern. Es könnte sein, dass Sie eine Überraschung erleben. Immerhin ist die deutsche Mannschaft zum ersten Mal, seit es bei dem Turnier eine Gruppenphase gibt, bereits nach selbiger ausgeschieden.

Nach der Niederlage gegen die Republik Korea ist Deutschland wie schon Italien (1950, 2010), Brasilien (1966), Frankreich (2002) und Spanien (2014) als Titelverteidiger schon nach der Vorrunde raus. Der Sieg der "Taeguk Warriors" durch zwei Tore in der Nachspielzeit wiederum war der erste einer asiatischen Mannschaft bei einer WM gegen Deutschland im siebten Anlauf. Ausgeschieden ist die Republik Korea dennoch, weil Schweden im Parallelspiel der Gruppe F ein Sieg gegen Mexiko (3:0) gelang.

Die Mittelamerikaner mussten entsprechend lange Zeit bangen. Wäre Deutschland in Führung gegangen, hätte der berühmte Ausspruch von Gary Lineker einmal mehr gegolten und sie ihre Koffer packen müssen. Aber die Dinge ändern sich.

Fussball ist ein einfaches Spiel. 22 Spieler rennen 90 Minuten lang einem Ball hinterher und am Ende gewinnen die Deutschen nicht mehr. Die vorherige Version ist nun Geschichte.

Als die Anhänger der Mexikaner von den späten koreanischen Toren hörten, versetzte sie das in einen regelrechten Freudentaumel. Vergessen war die Lektion, die Schweden ihrer Mannschaft erteilt hatte und im Zuge derer das siebte Eigentor in Russland 2018 fiel – Rekord in der Geschichte des Turniers – und Andreas Granqvist seinen zweiten Elfmeter verwandelte. Am Ende erreichte Mexiko zum siebten Mal in Folge das WM-Achtelfinale.

In diesem treffen die Mexikaner nun auf Brasilien und die Skandinavier auf die Schweiz. Die Brasilianer und die Schweizer mussten deutlich weniger zittern: Die "Seleçao" stellte die Weichen gegen Serbien durch das 13. Länderspieltor von Paulinho, seinem achten seit der Amtsübernahme von Nationaltrainer Tite, schon nach gut einer halben Stunde auf Sieg. Die Schweizer "Nati" benötigte gegen das bereits ausgeschiedene Costa Rica nur noch einen Punkt und holte ihn sich. Die Mittelamerikaner verlassen Russland trotzdem in dem guten Gefühl, durch Kendall Waston und ein Eigentor von Yann Sommer endlich das Tor getroffen zu haben.

Schon gewusst?

2 - Bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ gelangen Deutschland lediglich zwei Tore – beide im Spiel gegen Schweden zum 2:1-Sieg. Aufs Tor geschossen hat der Titelverteidiger indes 72 Mal. Das ergibt eine Chancenverwertung von drei Prozent.

Die morgigen Spiele (28. Juni)

Japan - Polen, Gruppe H, Wolgograd
Senegal - Kolumbien, Gruppe H, Samara
Panama - Tunesien, Gruppe G, Saransk
England - Belgien, Gruppe G, Kaliningrad

Visual Stories

Siehe auch

Visual Stories

Die WM 2018 verfolgen

FIFA WM auf Twitter | Auf Facebook | Auf Instagram

Fan-Zone

Die Fan-Zone ist ein absolutes Muss für alle, die die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ aufmerksam verfolgen. Dort warten das WM-Managerspiel, die WM-Herausforderung und das WM-Tippspiel auf Euch. Die Spiele sind kostenfrei, haben einen hohen Spaßfaktor und bieten fantastische Preise. Mit dem Panini Digital Sticker Album könnt Ihr Sticker einkleben, tauschen und teilen. Wählt bei allen 64 Spielen der WM 2018 in Russland den Man of the Match, und stellt Euer Fan Dream Team des Turniers zusammen.

Besucht die Fan-Zone

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel