FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-WM 2018™

Volunteer-Kampagne für Russland 2018 in Zahlen

© LOC
  • ​Volunteer-Kampagne für Russland 2018 mit Rekordzahl an Bewerbungen beendet
  • 17.040 Volunteers werden zum Erfolg des Turniers beitragen
  • Volunteers sind zwischen 18 und 80 Jahre alt und kommen aus 112 Ländern rund um die Welt

Können Sie sich vorstellen, dass ein Volunteer mehr als 16.000 Kilometer reist, um bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ in Russland dabei zu sein? Und dies ist nur eine der herausragenden Zahlen, für die die Rekrutierung der Volunteers schon jetzt gesorgt hat.

Der freiwillige Helfer aus dem neuseeländischen Masterton wird einer von 17.040 Volunteers sein, die bei der Weltmeisterschaft das 33. Team stellen und für die Organisatoren unverzichtbare Hilfe leisten. Doch besteht ihre Aufgabe keineswegs nur darin, den Organisatoren zu helfen, sondern während des Wettbewerbs mit Lächeln, Freundlichkeit und einer positiven Grundeinstellung zu einer tollen Atmosphäre beizutragen. Das Team der Volunteers setzt sich aus Menschen aus 112 Ländern rund um die Welt zusammen. Die freiwilligen Helfer sind zwischen 18 und 80 Jahre alt. Unter ihnen ist eine Großmutter mit ihrem Enkel, ein Ex-Fussballer von FK Rostselmash (heute FK Rostow) und Servette Genf in der Schweiz, ein Kapitän eines Öltankers und zahllose weitere.

Insgesamt zeigten sich 176.870 Menschen interessiert an einer Tätigkeit bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™. Somit wurde mit der aktuellen Rekrutierungskampagne ein neuer Rekord in der WM-Geschichte aufgestellt. Bei den Bewerbern, die das Auswahlverfahren erfolgreich hinter sich gebracht haben, ist die Begeisterung nun groß.

"Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ in meinem Land bedeutet mir sehr viel. Ich kann mich nicht nur selbst beweisen, sondern auch für meine geliebte Stadt arbeiten, neue Seiten entdecken und unsere Gastfreundschaft unter Beweis stellen", so die 20-jährige Anastasiya Govorkova aus Nischni-Nowgorod. "Ich möchte zeigen, was ich kann und wie wichtig es mir ist, einen kleinen aber persönlichen Beitrag zum Gelingen dieser WM zu leisten."

"Die Arbeit als Volunteer war schon jetzt eine der besten Erfahrungen meines Lebens. Im vergangenen Jahr habe ich Moskau kennen gelernt. Dort war ich als Teil des Teams für die Endrundenauslosung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™. Ich habe eine sehr liebenswerte Stadt entdeckt. Die Menschen in Russland sind sehr nett und überaus gastfreundlich", so der 33-jährige Andrey Hernandez aus Costa Rica. "Ich hoffe, dass ich während des Turniers meine russischen Freunde wiedertreffe und neue Freundschaften schließe. Es war schon immer mein Traum, bei einem großen internationalen Sportereignis dabei zu sein. Da es nun um Fussball und um Russland geht, ist der Traum sogar noch schöner geworden. Ich hoffe, dass ich im Sommer als Volunteer mein Bestes zum Wohle des Fussballs geben kann. Wir sehen uns bei der FIFA Fussball-WM Russland 2018!"

"Ich möchte allen danken, die es ins Team geschafft haben und die dazu beitragen werden, dass die WM in Russland die höchsten Anforderungen erfüllen wird. Die Volunteers werden bei diesem Fussballfestival für eine einmalige Atmosphäre sorgen", so Alexei Sorokin, der Haupt-Geschäftsführer des Lokalen Organisationskomitees für Russland 2018. "Und allen, die nicht als Volunteers für die Weltmeisterschaft ausgewählt wurden, will ich sagen. 'Seid nicht enttäuscht, denn auch ihr seid Teil dieses Turniers. Ihr habt Euer Interesse gezeigt und euren Courage bewiesen.' Das Volunteer-Programm der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ stellt einen bedeutenden Beitrag zum Vermächtnis des Turniers dar, denn die Volunteer-Zentren, die in allen WM-Spielorten eingerichtet wurden, werden auch nach dem Turnier weiterhin wichtige Aufgaben erfüllen."

Während der FIFA Fussball-WM leisten die Volunteers in 20 Funktionsbereichen wichtige Unterstützungsarbeit, zum Beispiel bei der Eröffnungs- und der Schlussfeier, beim Transport sowie in den Bereichen Medien, Sprachdienstleistungen, Zuschauerbetreuung und vielen weiteren Bereichen.

In den kommenden Monaten absolvieren die Volunteers einen Schulungskurs und Übungseinheiten bei Spielen in den WM-Stadien, und sie werden im Rahmen weiterer Schulungsmaßnahmen an den einzelnen Einsatzorten vorbereitet.

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel