FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA WM 2018™

Tag 6: Zwei große Premieren und ein schönes zweites Spiel

TAGESRÜCKBLICK - Das war‘s! Alle 32 Mannschaften haben (mindestens) ein Spiel bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ absolviert. Die Teams in Gruppe H trotzten dabei vermeintlich jeder Logik. So sind Japan und Senegal lediglich Nummer 61 und 27 in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste, das hinderte sie jedoch nicht daran, die wesentlich besser platzierten Gegner Kolumbien und Polen (Rang 8 bzw. 16) zu schlagen.

Die Blue Samurai waren zwar nach der Hinausstellung von Carlos Sanchez in der dritten Minute fast das gesamte Spiel in Überzahl, mussten aber dennoch den zwischenzeitlichen Ausgleich verkraften, ehe sie als erste asiatische Mannschaft gegen ein Team aus Südamerika gewinnen konnten. Zuvor hatte es bei der Weltmeisterschaft 15 Niederlagen und lediglich drei Unentschieden gegeben. Die Rote Karte von Sanchez war im Übrigen die zweitschnellste in der WM-Geschichte. Die schnellste kassierte der Uruguayer José Batista im Jahr 1986.

Außerdem gab es an diesem Dienstag bei der WM in Russland den ersten Sieg für eine afrikanische Mannschaft. Nach den Auftaktniederlagen für Ägypten, Marokko, Nigeria und Tunesien konnte Senegal den Bann brechen und drei Punkte gegen Polen feiern. Allerdings half auch hier der Gegner wieder kräftig mit. Thiago Cionek unterlief ein Eigentor und Grzegorz Krychowiak spielte einen katastrophalen Fehlpass, denn Mbaye Niang zur Vorentscheidung nutzte.

Nachdem dann der erste Spieltag in allen Gruppen absolviert war, begann der zweite in Gruppe A. Die in ihrer ersten Partie überragenden Gastgeber aus Russland trafen dabei auf das zum Start denkbar knapp unterlegene Ägypten, bei dem sich der zuvor so schmerzlich vermisste Mohamed Salah zurückmeldete. Und wieder wurde die Weltrangliste auf den Kopf gestellt, als der 70. die Abwehr des 45. durcheinanderwirbelte. Nach dem Eigentor von Ahmed Fathi brachen bei den Nordafrikanern zwischenzeitlich fast alle Dämme. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen und acht geschossenen Toren steht die Sbornaja schon mit mehr als einem Fuß im Achtelfinale.

Schon gewusst?

Der Eigentor-Rekord wurde 1998 in Frankreich aufgestellt. Vor 20 Jahren trafen sechs Spieler ins eigene Netz. Jetzt sind erst 17 Begegnungen absolviert und das Malheur ist schon fünf Spielern unterlaufen – zweimal allein in den drei Partien des heutigen Tages. Die Eigentorzahl der WM 2014 in Brasilien (5) ist damit bereits erreicht.

Die morgigen Spiele (20. Juni)

Portugal – Marokko, Gruppe B, Moskau (Luschniki-Stadion)
Uruguay – Saudiarabien, Gruppe A, Rostow am Don
IR Iran – Spanien, Gruppe B, Kasan

Visual Stories der WM 2018

Siehe auch

Visual Stories der WM 2018

Fan-Zone

Die Fan-Zone ist ein absolutes Muss für alle, die die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ aufmerksam verfolgen. Dort warten das WM-Managerspiel, die WM-Herausforderung und das WM-Tippspiel auf Euch. Die Spiele sind kostenfrei, haben einen hohen Spaßfaktor und bieten fantastische Preise. Mit dem Panini Digital Sticker Album könnt Ihr Sticker einkleben, tauschen und teilen. Wählt bei allen 64 Spielen der WM 2018 in Russland den Man of the Match, und stellt Euer Fan Dream Team des Turniers zusammen.

Besucht die Fan-Zone

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel