FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-WM 2018™

Umtiti - in jedem Spiel ein neuer Held für Frankreich

© Getty Images
  • Verteidiger Umtiti erzielt Siegtreffer für Frankreich
  • Umtiti verwertet Eckball von Griezmann per Kopf
  • Damit stehen die "Bleus" im Finale

Von Adrien Gingold, Teamreporter Frankreich


Die französische Mannschaft verfügt über derart viele Offensivqualitäten, dass aus jedem ihrer Spiele bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ ein neuer Held hervorgeht. Im Halbfinale gegen Belgien war es Samuel Umtiti, der den "Bleus" mit einem wuchtigen Kopfball den Einzug ins Finale bescherte.

Unmittelbar nach dem Ende der Halbfinalpartie stand der Siegtorschütze noch voll unter Adrenalin. "Heute Nacht werde ich sicher nur schwer in den Schlaf finden! Doch den brauche ich auch gar nicht, denn ich bin überhaupt nicht müde. Das macht mir nichts aus!"

Im WM-Halbfinale traf für die Franzosen also wieder einmal ein Verteidiger. Die Szene weckte unweigerlich Erinnerungen an 1998 und Lilian Thuram im Spiel gegen Kroatien. "Ich hoffe, dass dies ein gutes Omen für uns ist", so der Abwehrspieler mit der Rückennummer 5, wobei ihm ein Lächeln über das Gesicht huscht. Und fügt relativierend hinzu: "Aber es gibt schon Unterschiede. Das waren andere Zeiten. Wir werden uns jetzt erholen, um für den kommenden Sonntag fit zu sein."

Wenige Minuten vor seinem Kopfballtreffer hatte der 24-malige Nationalspieler (3 Tore) einen Zweikampf gegen Romelu Lukaku verloren, dem sich dadurch eine gute Möglichkeit bot. Ob sich die eigenen Fehler auf die Leistung eines Spielers auswirken, wollen wir von Umtiti wissen "Nein, jedenfalls nicht bei mir. Als Fussballer weiß man, dass in einem Spiel alles Mögliche passieren kann. Da musst du nach jeder Aktion, egal ob sie gelingt oder nicht, einfach weitermachen."

Wie schon im Spiel zuvor fiel das Tor der Franzosen aus einer Standardsituation heraus, und wieder war es Antoine Griezmann, der in diesem Fall per Eckstoß vorlegte. Somit war dieser an 13 der letzten 20 Turniertreffer der "Équipe Tricolore" direkt beteiligt. Nach Auffassung des Profis vom FC Barcelona ist das kein Zufall. "Mit Antoine üben wir intensiv Freistöße und Eckbälle. Meine Rolle war, mich am kurzen Pfosten und vor den gegnerischen Verteidigern zu postieren. Er trat einen super Eckstoß, ich kam vor Fellaini an den Ball und versenkte ihn im Netz."

Die Bestätigung dafür kam vom Vorlagengeber selbst. "Genau, eigentlich wollte ich eine kurze Ecke auf "Piochy" (Paul Pogba) spielen der dann zu "Sam" (Umtiti) weiterleiten sollte. Ich weiß nicht mehr, ob Paul mit vorne war, doch "Sam" war zur Stelle!"

Die bei dieser FIFA WM noch immer ungeschlagenen "Bleus" offenbaren von Spiel zu Spiel ein immer vollständigeres und abwechslungsreicheres Arsenal, das möglicherweise im letzten und wichtigsten Spiel erneut zuschlagen wird.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-WM 2018™

Spiel-Höhepunkte: Frankreich - Belgien 1:0

10 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Umtiti köpft Frankreich ins Finale

10 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Vorschau: Kroatien – England

10 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Samoura: "Ihr seid der Herzschlag dieser WM"

10 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Subašić: Ich hatte einen Formel-1-Boxenstopp

09 Jul 2018