FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-WM 2018™

100 Tage danach - die Form hält

© Getty Images
  • Bei den Stars der WM 2018 wurde Müdigkeit erwartet
  • Wir schauen uns die Spieler an, die 100 Tage nach dem Finale gar nicht müde wirken
  • Hazard, Lozano, Mbappe und Trippier sind solche Beispiele

Wie hieß es noch so schön? Nach einer anstrengenden FIFA Fussball-WM™ würden die Spieler, die dort unterwegs waren, es schwierig finden, ihre Form für die Saison 2018/19 zu finden. Nun, einige der Stars von Russland 2018 hat diese Vorhersage mal ganz kalt gelassen.

Da wäre vor allem Eden Hazard, der bei der WM mit Belgien Dritter wurde und den Silbernen Ball von adidas erhielt. Der 27-Jährige ist der Toptorschütze der Premier League vor solchen Stürmern wie Sergio Agüero und Harry Kane. Mit seinem genialen Tor gegen Liverpool im EFL Cup hat er eine frühe Bewerbung um den FIFA Puskás-Preis 2019 verfasst. Und er gilt als Anwärter auf die nächste Auszeichnung als The Best – FIFA-Weltfussballer - schon immer hat keinen Hehl daraus gemacht, dass er diese Auszeichnung gerne einmal gewinnen würde.

Jürgen Klopp, Manuel Neuer, Paul Pogba, Maurizio Sarri, John Terry und Gianfranco Zola gehören zu denen, die Chelseas Nummer 10 seit dem Sommer bereits lobend erwähnt haben. "Ja" – das rang sich Hazard heraus, als man ihn gezwungen hatte, auf die Frage zu antworten, ob er der beste Spieler des Planeten sei.

Aber wie ist das denn mit Kylian Mbappe? Der 19-Jährige war im Achtelfinale von Argentinien nicht zu halten, schoss im Finale ein schönes Tor und brach während des Turniers mehrere Rekorde. Konsequenterweise wurde er dann auch als bester junger Spieler der WM ausgezeichnet. Sieben Spiele hat er in Russland bestritten, trotzdem wirkt er frisch. Mbappe hat in acht Spielen für Paris Saint-Germain elf Tore erzielt und glänzt auch weiterhin für die Nationalmannschaft.

Sein Landsmann Blaise Matuidi, der in den K.-o.-Runden für den neuen Weltmeister groß aufspielte, überzeugt aktuell durch starke Leistungen in der Serie A. "Weltmeister geworden zu sein, hat ihn anscheinend zu einem noch besseren Spieler gemacht", findet Juventus-Coach Massimiliano Allegri. "Er ist sehr komplett, sein Offensivspiel ist besser als je zuvor."

Ivan Perisic, der bei der WM in Russland 72 Kilometer zurücklegte – und damit mehr als jeder andere Spieler - trug entscheidend zu Kroatiens Sieg gegen England bei und erzielte im Finale einen schönen Treffer. Aktuell gehört er zu den eindrucksvollsten Akteuren der Serie A. Der 29-jährige Außenspieler gehörte in seinen ersten zwei Spielen nach der WM zu den Torschützen.

"Perisic ist die Sorte von Flügelspieler, die einfach anders ist als andere", so Jose Mourinho. "Normalerweise sind Flügelspieler nur schnell und kreativ. Aber er ist auch körperlich stark, sehr stark und noch dazu fantastisch im Kopfballspiel."

Wir machen eine Reise durch das Mittelmeer und treffen auf Diego Godin, der im Dream Team der Fans stand und mit Atletico Madrid bei seinen letzten vier Startelfeinsätzen in der Liga zu Null spielte – darunter war ein Auswärtsspiel bei Real Madrid. Philippe Coutinho schießt für Barcelona weiter solch schöne Treffer wie in Rostow gegen die Schweiz.

Kieran Trippier, der für England eine ganz starke WM hinlegte und im Halbfinale einen fantastischen Freistoß im Netz versenkte, macht für Tottenham genau da weiter und war mit einem Standard gegen Fulham erfolgreich.

Ein Blick auf die Russen sei gestattet: Artem Dzyuba, der bei der 21. WM seine Gegner stark beschäftigt hat, ist derzeit der zweitbeste Torschütze der russischen Premier League, während der Rücktritt aus der Nationalmannschaft sich für Igor Akinfeev und CSKA Moskau anscheinend ausgezahlt hat – in elf Spielen gab es nur fünf Gegentore. Denis Cheryshev derweil zählt in der UEFA Nations League zu den herausragenden Akteuren.

Hirving Lozano, der Mexiko zum WM-Auftakt zum Sieg gegen Titelverteidiger Deutschland schoss, ist bei PSV kaum zu halten und wird mit Barcelona in Verbindung gebracht. "Er ist in unglaublicher Form von der WM zurückgekehrt", sagt sein Trainer Mark van Bommel.

Müdigkeit? Welche Müdigkeit?

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-WM 2018™

Höhepunkte des Finales: Frankreich - Kroatien 4:2

15 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Spiel-Höhepunkte: Brasilien - Belgien 1:2

06 Jul 2018

FIFA Fussball-WM 2018™

Spiel-Höhepunkte: Frankreich - Argentinien 4:3

30 Jun 2018