FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™

14 Juni - 15 Juli

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Russland kann stolz auf dieses Team sein 

© Getty Images
  • Russland scheidet bei Heim-WM im Viertelfinale aus
  • Der Gastgeber stand kurz vor dem Halbfinaleinzug
  • Unvergessliche Erinnerungen für die Fans

Von Igor Borunov, Teamreporter Russland


Russland unterlag Kroatien nur knapp und scheidet nun aus dem Turnier aus, kann jedoch stolz auf seine Leistung sein. Vor allem sollten die Fans stolz auf das Team sein. Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ ist ein schwieriges Turnier, bei dem viele Dinge zusammenkommen müssen, um Erfolg zu haben. Die Gastgeber sind weiter gekommen als zahlreiche Teams mit glamourösen Namen wie Deutschland, Argentinien, Portugal und Spanien, das Russland im Achtelfinale nach Elfmeterschießen besiegte. Im Viertelfinale mussten sich dann außer Russland auch Brasilien und Uruguay aus dem Turnier verabschieden.

"Ich bedanke mich bei meinen Spielern für dieses Turnier", so Cheftrainer Stanislav Cherchesov. "50 Tage sind wie im Fluge vergangen. Vielen Dank auch an die Fans – ihnen haben wir es zu verdanken, dass wir so weit gekommen sind. Wir hatten keine herausragenden Einzelspieler, das Herausragende war das Team. Alle 23 Spieler haben Respekt verdient, sie haben alle Ihr Bestes gegeben. Nur durch harte Arbeit können wir erreichen, dass die Menschen an uns glauben und uns mögen. Jetzt weiß das ganze Land, was für eine Nationalmannschaft wir haben. Ich hoffe, wir konnten die Einstellung positiv verändern."

Cherchesovs Team begeisterte nicht nur die eigenen Fans, sondern auch Fussballfans aus der ganzen Welt. Seit gestern gehen massenweise Komplimente für die "Sbornaja" ein. Vor dem Start der WM hatte Russland keine Stars im Team, jetzt kennt jeder Igor Akinfeev, Denis Cheryshev, Artem Dzyuba, Sergei Ignashevich und Mario Fernandes.   

Viele andere Teams können sich in Bezug auf Einsatzbereitschaft, Fitness und taktischen Scharfsinn ein Beispiel an Russland nehmen. Natürlich verfügt die "Sbornaja" nicht über Spieler vom Niveau eines Kylian Mbappé, Eden Hazard, Luka Modrić oder Harry Kane, doch dafür punktet sie mit mannschaftlicher Geschlossenheit. Dies könnte sehr wohl der Beginn einer neuen Ära sein. 

"Ich würde für unsere Leistung bei diesem Turnier die Note ''Befriedigend' geben", so Ilya Kutepov im Gespräch mit der **FIFA**. "Viele Leute haben vor der WM nicht an uns geglaubt und waren sicher, wir würden nach der Gruppenphase ausscheiden. Jetzt haben wir die Messlatte wirklich hoch gelegt. Ich bin sehr traurig, aber wahrscheinlich nur heute. Das geht vorbei. Als Profis werden wir die Ereignisse verarbeiten und voranschreiten. Ich glaube, dass dieses Team eine Zukunft hat."

Die Partie gegen Kroatien war die letzte in der Karriere des legendären Sergei Ignashevich, dessen Rekorde wohl lange Zeit Bestand haben werden. Aleksandr Samedov, ein unersetzbarer Bestandteil von Cherchesovs System, hat ebenfalls seinen Rücktritt aus der "Sbornaja" erklärt. Beiden gebührt Dank.

"Ich bin glücklich und gelassen", so Ignashevich, "weil ich mit einem positiven Erlebnis ausscheide: dem Viertelfinale der WM, mit einem fantastischen Team, einem super Trainer und Spielern, die auf dem Platz alles geben. Fussballer sind glücklich, wenn sie umgeben von Typen sind, die ihr Bestes geben."

Wie gewöhnlich fand Artem Dzyuba genau die richtigen Worte für den Anlass.

"Ich möchte mich bei meinen Teamkameraden und allen bedanken, die ihren Beitrag im Team geleistet haben", so der groß gewachsene Stürmer im Gespräch mit Russlands Channel One. "Ich bin stolz auf sie und liebe sie wie meine Familie. Wir sind eine Familie geworden. Unser ganzes Leben lang wollten wir den Menschen im Land beweisen, dass sie stolz auf uns sein können, dass der Fussball hier lebt und stark ist. Wir sind unserem Land dankbar für diese Gefühle. Wir sind sehr traurig, aber wir haben gekämpft wie die Löwen."

Am Ende konnte Dzyuba die Tränen nicht zurückhalten. Es gibt keinen Zweifel daran, dass sie gekämpft haben wie die Löwen und zweifelsohne haben sie ihr Land stolz gemacht.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Kroatien lässt Gastgeber verstummen

07 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Modric träumt von einem kroatischen Fussballmärchen

05 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Die Gründe für Russlands historischen Erfolg

04 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Die stillen Helden der Viertelfinalisten

04 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Pressekonferenz nach dem Spiel: Russland - Kroatie...

07 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Denis CHERYCHEV (RUS) Tor 1 vs. Kroatien

07 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Mario FERNANDES (RUS) Tor 2 vs. Kroatien

07 Jul 2018

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™

Spiel-Höhepunkte: Russland - Kroatien 2:2 (3:4 n.E...

07 Jul 2018