Folge uns auf
FIFA WM 2014

Stimmen zum Spiel: Uruguay - England

(FIFA.com)
Head coach Oscar Tabarez of Uruguay
© Getty Images

"Wir haben gesiegt, weil die Spieler gekämpft haben. Das hat nichts mit dem Training zu tun, sondern mit der Hartnäckigkeit und dem Siegeswillen meiner Spieler. Vielleicht spielen wir keinen sehr attraktiven Fussball, doch wir haben Spieler, die auf dem Feld einfach alles geben. Sie sind sehr gut vorbereitet und haben untereinander enge Beziehungen. Außerdem lieben sie ihr Land, das ist für uns sehr wichtig. Wir werden versuchen, auch weiterhin so zu spielen wie heute. Eine WM ist ein schweres Turnier. Ab morgen müssen wir uns auf unser nächstes Spiel konzentrieren. Unser Ziel ist der Einzug in die nächste Runde."

*Oscar Tabarez (Trainer, Uruguay) *"Ich denke, dass wir Suarez im Großen und Ganzen recht gut im Griff hatten. Wir haben ihn für längere Abschnitte ziemlich kalt gestellt. Er ist [in England] von allen zum Spieler des Jahres gewählt worden. Heute war er erstmals seit seiner Verletzung wieder dabei und daher etwas unauffälliger. Aber er hatte zwei Chancen, und weil er eben ein Spitzenspieler ist, hat er sie beide nutzen können. Dem zweiten Tor war allerdings ein unglücklicher Abpraller von Gerrards Kopf vorausgegangen. Wir haben den größten Teil des Spiels in die uruguayische Hälfte verlagert und gut gespielt, aber dann ist dem Gegner das zweite Tor geglückt. Bei Weltmeisterschaften in Südamerika zeigen die südamerikanischen Teams meist sehr gute Leistungen."

Roy Hodgson (Trainer, England)