Folge uns auf
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Portugal zittert sich zum Unentschieden

(FIFA.com)

Dank eines Treffers des eingewechselten Varela zum 2:2-Unentschieden in allerletzter Sekunde am zweiten Spieltag der Gruppe G gegen die USA bewahrte sich Portugal die Chance auf den Achtelfinaleinzug bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™. Vor 40.123 Zuschauern in der Arena Amazonia von Manaus drehten Jermaine Jones und Clint Dempsey mit ihren Toren für die Nordamerikaner vorübergehend die Partie, nachdem Nani für die Südeuropäer früh die Führung erzielt hatte.

Obwohl Trainer Paulo Bento einige Ausfälle kompensieren musste - es fehlten Pepe (Rotsperre), Fabio Coentrao, Hugo Almeida, Rui Patricio (jeweils verletzt) -, erwischte Portugal einen Blitzstart. Nachdem Geoff Cameron eine Hereingabe von links nicht klären konnte, kam Nani am langen Pfosten an den Ball und ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen. Sicher verwandelte er im Strafraum zum 1:0 (5.). Nach kurzer Schockphase der U.S.-Amerikaner entwickelte sich ein flottes Spiel, in der zuerst die Mannschaft von Jürgen Klinsmann mehr Druck aufbaute und sich die besseren Chancen erspielte.

Dempsey verfehlte das Kreuzeck bei seinem Freistoß aus 20 Metern nur knapp (12.). Wenige Minuten später scheiterte der Spielführer aus spitzem Winkel an Torhüter Beto (17.). Gegen Ende des ersten Durchgangs konnten sich die Iberer befreien und hatten ebenfalls wieder gute Möglichkeiten. Die beste war ein 30-Meter-Kracher von Nani, bei dem Tim Howard daneben fasste, den Ball aber dennoch leicht touchierte und an den Pfosten ablenken konnte. Den Nachschuss von Eder von der Strafraumgrenze wehrte der Schlussmann dann aber mit einer starken Parade über das Tor ab (45.).

In der zweiten Hälfte übernahmen die U.S.-Boys wieder das Ruder und setzten die Portugiesen mächtig unter Druck. In der 55. Minute scheiterten sie noch knapp, als Fabian Johnson über rechts in den Strafraum eindrang und den Ball mustergültig zurück auf die Fünfmeter-Linie spielte, wo Michael Bradley einschussbereit wartete. Doch Ricardo Costa konnte gerade noch auf der Linie für den bereits geschlagenen Beto klären (55.). Wenige Minuten später war es jedoch so weit: Nach einer Ecke holte sich Jones den Ball an der 16-Meter-Linie, nahm Maß und platzierte die Kugel unhaltbar im langen Eck neben den Pfosten zum 1:1-Ausgleich (64.). Es war das 2300. Tor der WM-Geschichte.

Jetzt kam auch der WM-Vierte von 2006 wieder aus der Defensive und es ging hin und her. Kurz nach dem Gegentreffer scheiterte Raul Meireles aus kurzer Distanz am Keeper (65.). Hinten blieb Portugal aber anfällig und in der 81. Minute konnte Dempsey eine Hereingabe von Graham Zusi aus fünf Metern mit dem Oberkörper zur 2:1-Führung über die Linie drücken.

Mit letzter Verzweiflung warfen die Portugiesen noch einmal alles nach vorne. Die Erlösung kam jedoch erst in der fünften Minute der Nachspielzeit: Ronaldo flankte den Ball von rechts in die Mitte und dort köpfte Varela zum viel bejubelten 2:2-Ausgleich ein. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

Am letzten Gruppenspieltag, kommenden Donnerstag, treffen die USA in Recife auf Deutschland, während Portugal zeitgleich in Brasilia gegen Ghana antritt.

>

GLÜCKWUNSCH! Tim Howard ist der @budweiserfc #ManOfTheMatch für #USA vs #POR http://t.co/VGuWQCYGAJ #USAPOR

— FIFA WM (@fifaworldcup_de) 22. Juni 2014

Alle verwandten Dokumente

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2002™

WM-Klassiker: USA - Portugal (Korea/Japan 2002)

21 Jun 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1966™

Eusebio treibt Portugal zum Comeback

06 Mai 2007

FIFA Weltmeisterschaft™

Fussball in Portugal

01 Jun 2014

FIFA Weltmeisterschaft™

Fussball in den USA

23 Apr 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1950™

Wunder von Belo Horizonte

03 Feb 2010

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

WM 2014: USA vs. Portugal in Bildern

22 Jun 2014