Folge uns auf
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Niederlande ringen unermüdliche Australier nieder

(FIFA.com)

Die Niederlande haben ihrem spektakulären 5:1-Auftakterfolg gegen Spanien drei weitere Punkte folgen lassen. Vor 42.877 Zuschauern in Porto Alegre besiegte das Oranje-Team Australien in einer spektakulären Partie mit 3:2 (1:1).

Wer nach der Gala-Vorstellung gegen Spanien eine klare Übermacht von Arjen Robben und Co. gegen Australien erwartet hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt. Die kampfstarken *Socceroos *stellten den Gruppen-Ersten vor große Probleme, kamen ihrerseits aber auch zunächst nicht zu nennenswerten Chancen. Und so setzten die Fans den ersten Höhepunkt, als sie bereits in der siebten Minute die Welle durchs Stadion schwappen ließen und für großartige WM-Stimmung sorgten.

Diese wurde bei einer Hälfte der Fans in der 20. Minute schlagartig noch besser. Bayern-Star Robben schnappte sich das Leder nach einem Ballverlust der Australier nahe der Mittellinie und stürmte per Alleingang bis in den Strafraum. Dort setzte der Torjäger den Ball unhaltbar in die rechte Ecke des australischen Tores und zog damit in der WM-Torjägerliste mit Vereinskollege Thomas Müller gleich (beide drei Treffer). Spätestens jetzt rechneten alle mit klarer niederländischer Überlegenheit.

Doch wieder belehrten die unermüdlichen Australier alle Fussball-Fans eines Besseren. Nur eine Minute später glichen sie aus. Nach einer herrlichen 35-Meter-Flanke von Ryan McGowan ging Tim Cahill (21.) volles Risiko und hämmerte den Ball von der linken Strafraumseite zum 1:1 unter die Latte. Mark Bresciano (31.) vergab vor der Pause sogar noch eine weitere Top-Chance auf das 2:1. Sein Schuss aus rund 15 Metern ging aber knapp über das Tor.

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer eine spektakuläre Partie. Zunächst scheiterte Wesley Sneijder (50.) mit einem sehenswerten Fernschuss an Australien-Torwart Maty Ryan, dann sorgte der Niederländer Daryl Janmaat mit einem unglücklichen Handspiel im eigenen Strafraum auf der anderen Seite für Aufregung - und einen Handelfmeter für den Außenseiter. Mile Jedinak (54.) ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und traf lässig zum 2:1 für Australien. Die zahlreichen australischen Fans im Stadion waren jetzt in Party-Laune.

Doch dieses Mal meldete sich das Team von Louis van Gaal fast postwendend zurück. Jonathan de Guzman steckte am Strafraum zu van Persie (58.) durch, der den Ball humorlos zum 2:2 unter die Latte setzte und ebenfalls zu Robben und Müller nach Toren aufschloss. Nach einer Riesen-Chance von FSV-Frankfurt-Angreifer Mathew Leckie war es dann der erst 20-jährige Memphis Depay (68.), der das 3:2 für die Niederländer nachlegte und damit zum jüngsten WM-Torschützen der Oranje-Geschichte wurde. Sein Schuss aus rund 25 Metern erwischte Ryan sichtlich auf dem falschen Fuß.

Australien versuchte daraufhin noch mal alles, schaffte aber nicht mehr den erneuten Ausgleich. Australien trifft im letzten Spiel der Gruppenphase auf Spanien, die Niederlande müssen gegen Chile ran. Sowohl van Persie als auch Cahill werden in diesen Partien fehlen. Beide Stars sahen in der heutigen Partie die zweite Gelbe Karte.

Empfohlene Artikel

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

WM 2014: Australien vs. Niederlande in Bildern

18 Jun 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Fussball in Australien

01 Jun 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014™

Fussball in den Niederlanden

16 Apr 2014

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1974™

Totaler Fussball schlägt Joga Bonito

05 Mai 2007

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006™

Aloisi schießt "Socceroos" zur WM

12 Aug 2008