"Unsere Mannschaft hat ein fantastisches Spiel gemacht. Jeder einzelne Spieler hat auf perfekte Weise das umgesetzt, was ich ihm vor dem Spiel gesagt hatte. Wir wussten, dass wir besonders bei Freistößen und bei Distanzschüssen auf der Hut sein müssen. Andererseits war klar, dass es uns mit zunehmendem Druck gelingen würde, die Griechen so weit zu bringen, dass ihnen Fehler unterlaufen. Und das hat auch bestens funktioniert. Es tut mir sehr leid, dass Messi wieder nicht getroffen hat. Bei seinem Pfostenschuss habe ich mich vor Wut auf den Boden geworfen, und wenn ein Schwimmbecken in der Nähe gewesen wäre, hätte ich meinen Kopf reingesteckt."
Diego Maradona (Trainer, Argentinien)

"In dem Moment, da man aus dem Turnier ausscheidet, ist man schon sehr enttäuscht. Darum gilt meine ganze Aufmerksamkeit vor allem der Mannschaft, denn die ist jetzt das Wichtigste. Heute haben wir die Quittung für unsere Auftaktniederlage gegen die Republik Korea bekommen. Dabei hatten wir uns so viel für diese Partie vorgenommen. Meine Mannschaft hat dennoch in allen drei Gruppenspielen Charakter gezeigt. In diesem Zusammenhang möchte ich daran erinnern, dass sich einige andere große Mannschaften hier in Bestform präsentieren, andere wiederum nicht einmal die WM-Qualifikation geschafft haben. Wir haben alles aus uns herausgeholt, auch wenn es am Ende nicht gereicht hat."
Otto Rehhagel (Trainer, Griechenland)

"Ich bin überglücklich, dass ich heute dieses Tor gemacht habe, denn es ist das Beste in meiner Karriere. Es ist einfach unbezahlbar! Ich hatte nicht gedacht, dass ich in den zehn Minuten, die ich im Spiel war, auch noch ein Tor erzielen würde. Denn die Partie war sehr ausgeglichen. Zum Glück hat mir Gott wieder einmal zur Seite gestanden. Ich kann mich nur bei (Diego) Maradona und meinen Mannschaftskameraden bedanken, die mich stets unterstützt haben. Gemeinsam werden wir bis zum Umfallen für die Farben unseres Landes kämpfen."
Martín Palermo (Stürmer, Argentinien)

"Die Griechen haben es uns mit ihrer Verteidigungstaktik ganz schön schwer gemacht. Zum Glück haben wir dann doch noch zu unserem Spiel gefunden und am Ende erneut gewonnen, das ist das Wichtigste. Dass ich immer noch kein Tor geschossen habe, stört mich nicht weiter, wenngleich ich schon gern treffen möchte. Doch das kommt schon noch, das ist nur eine Frage der Zeit."
Lionel Messi (Kapitän, Argentinien)

"Das war in der Tat ein schweres Spiel - Trotzdem meine ich, dass wir alle unser Bestes gegeben haben. Vielleicht wäre ich mit meiner Leistung noch zufriedener, wenn wir heute ein besseres Ergebnis erzielt hätten. Natürlich sind wir enttäuscht. Für mich steht das Resultat übrigens stets über meiner eigenen Leistung. Wir haben in jeder Partie ein Stück dazugelernt."
Alexandros Tzorvas (Torhüter, Griechenland)