Folge uns auf

Gruppe C: Günstiges Los für "Les Bleus"

Former French international Marcel Desailly (L) hugs France's national football team coach Didier Deschamps
© AFP

Teams:

FRANKREICH | AUSTRALIEN | PERU | DÄNEMARK

Top-Spiel
Dänemark - Frankreich
Das europäische Duell am letzten Spieltag der Gruppe C ist sicherlich der Höhepunkt in dieser Staffel. Es ist das dritte Aufeinandertreffen bei einer WM zwischen diesen beiden Ländern, die sich übrigens auch die ersten beiden Male im dritten Spiel begegneten. Auf dem Weg zum Titelgewinn 1998 gewann Frankreich 2:1, doch beim Debakel von 2002 hatten Les Bleus mit 0:2 das Nachsehen.

Gut zu wissen

  • Frankreich und Peru haben erst einmal gegeneinander gespielt. Am 28. April 1982 fand im Parc des Princes ein Vorbereitungsspiel für die WM in Spanien zwischen diesen beiden Teams statt. Damals unterlagen die Franzosen um Michel Platini nach einem Treffer durch Juan Carlos Oblitas in der 82. Minute mit 0:1.
  • "Schon das letzte Mal waren sich alle einig, dass es ein wunderbares Los war, selbst einige Spieler. Aber es wird alles andere als ein Kinderspiel", sagte Didier Deschamps nach der Auslosung. Der Trainer Frankreichs gilt als Glückspilz bei Auslosungen, möchte aber von Beginn an dagegen ankämpfen, dass die Spieler es auf die leichte Schulter nehmen.
  • Zumal diese Staffel nach der aktuellen Novemberausgabe der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste die engste Gruppe in Russland 2018 ist: Frankreich (9.), Australien (39.), Peru (11.) und Dänemark (12.).

Die Zahl
3 - In so vielen WM-Auflagen hat Tim Cahill jeweils Tore erzielt. Wenn der australische Torjäger auch in Russland erfolgreich ist, gehört er zu dem sehr illustren Kreis von Spielern, die in vier verschiedenen Auflagen trafen: Uwe Seeler, Pelé und Miroslav Klose.

Twitter