FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

Kandidat Spielort: Seattle

A man handles a fish at Pike Place Market
© imago images

Die 1869 gegründete Stadt Seattle verdankt ihre rasche Entwicklung in erster Linie der Holzindustrie, dem Goldrausch und dem Schiffsbau. Heute sind im Großraum Seattle zahlreiche Hightech-Unternehmen und Biomedizin-Firmen angesiedelt. Seattle zählt zu den grünsten und gesündesten Städten der USA und will die WM-Spiele auf möglichst umweltfreundliche Weise abwickeln.

Das ortsansässige Team der Seattle Sounders hat eine der treuesten und leidenschaftlichsten Fangemeinden der Major League Soccer im Rücken. Bei dem aufstrebenden Klub wird großer Wert auf die Arbeit an der Basis und die Förderung von Talenten gelegt. Zudem legt die RAVE Foundation überall in der Stadt frei zugängliche Fussball- und Futsal-Spielfelder an, die von den Anwohnern nach Belieben kostenlos genutzt werden können. Die Stadt ist schon seit Langem eine Fussballhochburg und war bereits mit Teams in den früheren Ligen North American Soccer League (NASL) und United Soccer League (USL-1) vertreten.

Zu den Spielen finden sich stets beeindruckend große, leidenschaftliche Zuschauermengen ein. In den Anfangsjahren der NASL gehörten die Seattle Sounders stets zu den Klubs mit den größten Kulissen. Schon damals wurden hier oft weit über 20.000 Zuschauer gezählt. 1976 reiste Cosmos New York mit Pelé zu einem Freundschaftsspiel an, das 58.000 Zuschauer ins Stadion lockte, die damit einen neuen nordamerikanischen Rekord aufstellten. Beim der Eröffnung des Qwest Field (heute CenturyLink Field) im Jahr 2002 gab es Kulissen von mehr als 66.000 Zuschauern bei internationalen Freundschaftsspielen mit Teams wie Manchester United und Real Madrid.

In der Saison 2009 waren alle Heimspiele Seattles in der MLS mit 32.400 Zuschauern ausverkauft. 2009 wurde in Seattle der MLS Cup ausgespielt und zu einem Freundschaftsspiel zwischen dem FC Chelsea und dem FC Barcelona kamen 65.000 Fans. Das Century Link Field ist Heimstätte der Seattle Sounders, die 2016 und 2019 den MLS Cup gewannen und insgesamt vier Mal beim Lamar Hunt US Open Cup triumphierten (2009, 2010, 2011 und 2014). Auch das American-Football-Team Seattle Seahawks, das 2014 den Super Bowl und drei Mal die NFC-Meisterschaft gewann, spielt hier. Gleich nebenan im Safeco Field, einem der besten Baseball-Stadien des Landes, spielen die Seattle Mariners, die mit 116 Siegen in der Saison 2001 den Rekord der jüngeren Ära halten. Das Frauen-Basketballteam Seattle Storm, das 2005 und 2010 die WNBA-Weltmeisterschaft gewann, spielt in der KeyArena im Schatten der Space Needle im Seattle Center (dem Schauplatz der Weltausstellung 1962).