FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

 Kandidat Spielort: Philadelphia

Philadelphia City Hall at night
© imago images

Nach der Gründung der Stadt 1682 wuchs Philadelphia dank seines Hafens rasch in Größe und Bedeutung. Schließlich wurde die Stadt zum Ausgangspunkt des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs und zur Geburtsstätte einer Nation, als eine Gruppe unzufriedener Kolonisten am 4. Juli 1776 die Unabhängigkeitserklärung verabschiedete. Von 1790 bis 1800 war Philadelphia Hauptstadt der Vereinigten Staaten. Heute pulsiert in der Metropole, die auch "City of Brotherly Love" genannt wird, umso mehr das Leben. Philadelphia ist die zweitgrößte Stadt an der Ostküste und die sechstgrößte in den USA.

Die Fussballhistorie in Philadelphia reicht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Die Phillies in der American League of Professional Football waren eine der ersten Profimannschaften des Landes. In den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts spielten erst die Philadelphia Atoms und in deren Nachfolge dann Philadelphia Fury in der North American Soccer League (NASL). Als dann ab 1980 Hallenfussball aufkam, spielte Philadelphia Fever in der MISL und Philadelphia KiXX in der NPSL. 2003 wurde das Lincoln Financial Field mit einem ausverkauften Spiel zwischen Manchester United und dem FC Barcelona eröffnet. 68.000 Fans strömten zu der mit großer Spannung erwarteten Partie in das Stadion, in dem noch im selben Jahr eine Begegnung der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft USA 2003™ ausgetragen wurde. 56.000 Zuschauer sorgten für eine der größten Kulissen des gesamten Turniers.

2008 nahm die MLS mit Philadelphia Union eine 17. Mannschaft in die Liga auf. Deren erstes Heimspiel im Jahr 2010 wurde noch in einem Stadion der NFL ausgetragen. Die eigentliche Heimstatt von Union ist allerdings das Talen Energy Stadium (der ehemalige PPL Park), ein reines Fussballstadion für 18.500 Zuschauer. Für Spiele mit mehr Zuschauern weicht die Mannschaft nach wie vor ins Lincoln Financial Field aus.

Philadelphia ist das Zuhause von fünf großen Sportmannschaften: Eagles (NFL), Phillies (MLB), Flyers (NHL), 76ers (NBA) und Union (MLS). Philadelphia kann sich mit einer Bilanz erfolgreich ausgerichteter Sportveranstaltungen in den USA brüsten, darunter NFL Draft, All-Star Games, NCAA-Meisterschaften, Olympische Ausscheidungswettkämpfe, X Games und zahlreiche andere Events.