FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

Kandidat Spielort: Dallas

Main Street Garden Park in Downtown Dallas
© imago images

Dallas, auch The Big D ("das große D") genannt, ist eine geschichtsträchtige Stadt und ein regionales Zentrum für Kultur und Handel. Dallas kann mit einer robusten Wirtschaft aufwarten, die von e-Commerce und Elektronik bis hin zum Bankwesen und zur Fertigungsbranche reicht. Unternehmergeist wird hier auch weiterhin groß geschrieben und gefördert. Von der Zeitschrift Fortune wurde die Stadt daher als "bester Geschäftsstandort der Nation" auserkoren. Die Stadt wurde 1840 als Handelsposten gegründet, der Trapper, Soldaten und Cowboys am Trinity River versorgte. Heute ist North Texas eine Region mit 16 Verwaltungsbezirken, einschließlich Dallas, Fort Worth und Arlington und der zugehörigen Großstädte, die North Texas zur viertgrößten Metropolregion der USA machen.

Dallas verfügt über ein beeindruckendes Jugendfussballsystem, ein fantastisches Stadion und hat in den letzten Jahren bereits Erfahrung mit der Ausrichtung von Super Bowls im American Football und zahlreichen Spielen der Männer- und Frauen-Nationalteams gemacht. Damit ist die Stadt bestens als Spielort der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ geeignet. 1995 wurde in North Texas der Klub Dallas Burn gegründet, der sein erstes Spiel vor 27.779 Zuschauern im Cotton Bowl Stadium austrug. 2004 wurde der Klub in FC Dallas umbenannt. Heute ist die Fussballgemeinschaft von North Texas mit fast 176.000 registrierten Spielern eine der größten der Vereinigten Staaten. Der Dallas Cup, das größte internationale Jugendfussballturnier des Landes, bringt jedes Jahr die besten Nachwuchsspieler der Welt und mehr als 150.000 Zuschauer nach Dallas.

Eine besondere Rolle spielt in der Geschichte von Dallas und North Texas die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft USA 1994™. Damals wurden sechs Spiele in der Cotton Bowl ausgetragen und die FIFA richtete ihre Turnierzentrale und das IBC in Dallas ein. 14 Profiteams sind in der Region angesiedelt, darunter Franchises der fünf beliebtesten Sportarten in den USA, nämlich die Dallas Cowboys (American Football – NFL), die Dallas Mavericks (Baseball – NBA), die Dallas Stars (Eishockey – NHL), der FC Dallas (Fussball – MLS), und die Texas Rangers (Baseball – MLB). Der sportliche Veranstaltungskalender ist damit gut gefüllt. In North Texas wurden bereits der Breeders Cup (Galopprennen, 2004), das NHL All-Star Game (Eishockey, 2007), das NBA All-Star Game (Basketball, 2010), der 45. Super Bowl (Super Bowl XLV, 2011) sowie die nationale College-Meisterschaft im Basketball (2014) erfolgreich ausgerichtet.