FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

Kandidat Spielort: Boston

A group runs up a ramp in front of a row of Boston brownstone homes
© imago images

In der Vorzeigestadt Boston kommen Menschen aus aller Welt zum Arbeiten, Leben und zum Sport zusammen. Jeder bringt seine eigenen Werte und Traditionen ein und trägt so dazu bei, die Lebensart in der Stadt kontinuierlich zu verfeinern. Vom Beginn der Besiedlung der Neuen Welt durch die Europäer über den Revolutionskrieg bis hin zur Gegenwart spielte Boston stets eine wichtige Rolle in der amerikanischen Geschichte. Die Stadt wurde 1630 gegründet und hat ein ziemlich kompaktes Zentrum. Im 19. Jahrhundert war Boston ein Magnet für große Einwanderungswellen, insbesondere aus Irland. Die Bevölkerungszahl stieg entsprechend stark an.

Heute ist Boston eines der wichtigsten Geschäfts- und Kulturzentren im Nordosten der Vereinigten Staaten und führend in den Bereichen Biotechnologie, Medizin, Finanzen und Elektronik, befeuert durch die Energie vieler weltweit führender Colleges und Universitäten, die der Region große Innovationskraft verleihen und viele junge Einwohner anziehen. Bostons Fussballtradition reicht zurück bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zum Oneida Football Club, der als erster Fussballklub außerhalb Englands gilt. Der Klub konnte eine überaus eindrucksvolle Bilanz vorweisen und blieb in den Saisons von 1862 bis 1867 mehrfach unbesiegt. Ende des 19. Jahrhunderts fasste der Fussball dann auch in Colleges Fuß und entwickelte sich schnell zum Lieblingssport der Arbeiterklasse. Neue Einwanderer brachten zudem neue Fussballtraditionen mit in die Stadt.

Bis heute gab und gibt es in Boston unzählige Profi-, Halbprofi- und Amateurteams, allen voran das Team von New England Revolution in der MLS. Heute liegt der Bundesstaat Massachusetts bei der Zahl der registrierten Spielerinnen und Spieler mit 242.000 auf Platz zwei hinter Kalifornien. Boston war Gastgeber bei drei FIFA-Wettbewerben, nämlich der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft USA 1994™ sowie der FIFA Frauen-Weltmeisterschaften™ 1999 und 2003. Die Stadt ist auch in allen anderen führenden Sportarten mit Spitzenteams vertreten: New England Revolution (MLS), New England Patriots (NFL), Boston Celtics (NBA), Boston Bruins (NHL) und Boston Red Sox (MLB). Der Boston Marathon gehört zu den wichtigsten Laufveranstaltungen der Welt. Außerdem war die Stadt Gastgeber der College-Basketballmeisterschaft der Frauen, der World Series und der NBA Finals.