FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

Kandidat Spielort: Baltimore

Baltimore skyline
© imago images

Baltimore verfügt über eine stark ausgeprägte Fussballfamilie und einen blühenden Nachwuchsfussballbereich. Als Ausrichterstadt der WM 2026 will Baltimore die verschiedenen Bevölkerungsgruppen und –schichten in die Fussballwelt einbeziehen und die Magie des schönsten aller Spiele erleben lassen. Unzählige Menschen sollen so bis 2026 zu begeisterten Fussballfans werden. Die Stadt will an vorderster Front der Bemühungen stehen, Einwohner, Kulturen, Handel, Medizin, Bildung, Umwelt, Religion und Sport zu vereinen, um eine bessere Zukunft für die Welt und ihre Menschen zu schaffen.

Die historischen Wurzeln der pulsierenden Stadt reichen bis in vorrevolutionäre Zeiten zurück. Als größter Binnenhafen der Nation erlebte Baltimore in den ersten 100 Jahren der amerikanischen Geschichte und durch die industrielle Revolution ein massives Wachstum. Die Stadt gehört nach wie vor zu den blühendsten Häfen der Welt. Die wirtschaftliche Entwicklung hat zahlreiche weitere Branchen erfasst, darunter Regierung und Verwaltung (nicht zuletzt durch die geografische Nähe zur Hauptstadt Washington D.C.), Gesundheitswesen und Wissenschaft, Finanzen, Technologie, Cybersicherheit und Bildung. Baltimore bildet eines der am besten ausgebildeten und einkommensstärksten Bevölkerungszentren der Nation. Die Stadt wächst und gedeiht weiterhin, während sie gleichzeitig das zentrale Bindeglied von Handel, Kultur, Vielfalt und Transport an der Ostküste der USA darstellt. An der Mündung des Inner Harbor von Baltimore thront das Fort McHenry, der Geburtsort der U.S.-Hymne "The Star-Spangled Banner". Heute findet man im Hafenbereich Geschäfte, gehobene Krabbenrestaurants und touristische Attraktionen wie das Kriegsschiff USS Constellation aus der Bürgerkriegszeit und das National Aquarium, in dem Tausende von Meeresbewohnern zu sehen sind.

Das sportliche Angebot in Baltimore wächst von Jahr zu Jahr, denn das Programm 'Visit Baltimore' versucht in Zusammenarbeit mit der Sportkommission von Maryland durch TEAM Maryland, mehr und mehr jährliche Sportveranstaltungen in die Stadt zu holen. Die Maryland Stadium Authority leitet ein Schulprogramm für das 21. Jahrhundert, das Project C.O.R.E. Geplant sind eine mögliche Erweiterung des Baltimore Convention Center und eine neue Arena. Damit beginnt die Stadt gerade erst, ihr Potenzial auszuschöpfen und auch Sportarten neben den etablierten Erfolgsgeschichten der Baltimore Ravens (American Football), Orioles (Baseball) sowie den ansässigen Colleges und Universitäten zu gewinnen. Die sportliche Zukunft der Stadt ist überaus vielversprechend und die Fähigkeit des Sports, Gemeinschaft zu einen, zeigt sich stets, wenn ein Team das Spielfeld betritt. Die Stadt hat bereits zahlreiche Spitzensportveranstaltungen erfolgreich ausgerichtet, darunter zwei Mal das Viertelfinale des CONCACAF Gold Cup (2013 und 2015), das Army-Navy-Football-Spiel (2014 und 2016) sowie das jährlich Mitte Oktober stattfindende Baltimore Running Festival.