Von den drei größten Klubs in São Paulo war der einzige, der bislang über kein Stadion mit ausreichender Größe und Infrastruktur verfügte, ausgerechnet der mit der größten Anhängerschaft: der Sport Club Corinthians Paulista.

Der große Traum der Fans von Corinthians ist nun mit der Austragung der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ in Erfüllung gegangen. Ihr ist der Bau der Arena de São Paulo im Viertel Itaquera im Osten der Stadt zu verdanken - einer traditionellen Hochburg der Corinthians-Fans.

Das Bauvorhaben sieht die Fertigstellung des Stadions Anfang 2014 vor und zielt zudem auf die Förderung des Ostteils der Stadt ab - der Zona Leste. Sie gehört mit ihren fast vier Millionen Einwohnern zu den bedürftigsten Gebieten in der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Im Rahmen des Projekts sollen hunderte Arbeiter eine Berufsausbildung erlangen. Insgesamt werden während der Bauzeit etwa 6.000 Menschen direkt und indirekt angestellt sein.

Die Arena de São Paulo wurde für das Eröffnungsspiel der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014™ ausgewählt. Außerdem sollen hier fünf weitere Partien ausgetragen werden - unter anderem ein Halbfinale.

Spiele

zu Ihrer Zeit wechseln