Jekaterinburg

  • Gründung: 1723
  • Bevölkerung: 1.4 Millionen
  • Entfernung zu Moskau: 1.755 km

Jekaterinburg mit seiner einzigartigen Lage an der geographischen Grenze zwischen Europa und Asien und am Fuße des Urals ist heute eine Stadt mit 1,4 Millionen Einwohnern.

Die Stadt wurde per Dekret von Peter I. dem Großen gegründet und nach der Gattin des Herrschers, Katharina I., benannt.

Jekaterinburg ist die viertgrößte Stadt Russlands und eine der elf Millionenstädte des Landes.

Im 18. Jahrhundert erlangte der Ort als Zentrum der Metallverarbeitung Bekanntheit und ist heute eine moderne Großstadt mit erstklassiger Infrastruktur, wie zum Beispiel einem effizienten Metro-System und einem exzellenten Flughafen.

Die Metropole gehört zudem zu den führenden Kunstzentren und Sportstädten Russlands. Sportler aus Jekaterinburg haben bei Olympischen Spielen über 135 Medaillen gewonnen.

Nach Moskau und Sankt Petersburg ist Jekaterinburg die Stadt mit der größten Anzahl an diplomatischen Vertretungen im Land.

Empfohlene Artikel

FIFA Weltmeisterschaft™

Yekaterinburg Photo Gallery

30 Mai 2012

FIFA Fan Fest™

FIFA Fan Fest Ekaterinburg 3D Rendering
© FIFA.com

Veranstaltungsort: Majakowski-Zentralpark für Kultur und Erholung

Kapazität: 17.000

Kulturelle und historische Bedeutung: Der Majakowski-Zentralpark für Kultur und Erholung ist ein einzigartiger Ort und eine wichtige Kulturerbestätte von Jekaterinburg. Der Park befindet sich in einem zentral gelegenen Bereich der Stadt. Er erstreckt sich über ein Gebiet von 97 Hektar, davon sind 70 Hektar Wald.

Der Veranstaltungsort bietet zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und über 50 unterschiedliche Fahrbetriebe. Besonders viel Wert wird auf kulturelle und Unterhaltungsprogramme gelegt, um allen Besuchern eine entspannte, positive Atmosphäre zu bieten.

Der Park wird jährlich um neue Einrichtungen, Pavillons und Spielplätze erweitert und erfreut sich bei den Einwohnern von Jekaterinburg großer Beliebtheit.
**