Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Frauen

Halbfinale: Favoriten treffen auf ehrgeizige Aspiranten

(FIFA.com)
Noelia de las Heras #7 of Spain controls the ball against Maria Galvez #8 of Bolivia
© Getty Images

Spanien und Portugal gehen als Favoriten ins Halbfinale des Olympischen Jugendfutsalturniers der Frauen Buenos Aires 2018. Sie treffen dort auf Japan bzw. Bolivien.

Beide europäische Teams konnten sich in Buenos Aires bisher klar gegen ihre Gegner behaupten und sind mit dem erklärten Ziel angereist, die Goldmedaille zu holen.

Portugal – Bolivien

Montag, 15. Oktober, Tecnópolis, 14:00 Uhr (Ortszeit)

Portugal überzeugt mit einem starken Angriff und führt die Statistiken beim Ballbesitz (67, 75 %) und Schüssen auf das Tor (252) an. Darüber hinaus haben die Portugiesinnen mit 37 Treffern den zweiteffektivsten Angriff des Turniers, und Fifo ist mit elf Treffern zweitbeste Torjägerin.

Doch auch in der Abwehr wusste das Team zu überzeugen und spielte in drei Spielen zu Null.

Nun wird die Defensive jedoch einer Feuerprobe unterzogen, denn sie muss es mit María Gálvez aufnehmen, mit 13 Treffern bisher beste Torschützin und Aushängeschild des Überraschungsteams aus Bolivien. Die Südamerikanerinnen sind nicht zu unterschätzen. Sie haben sich im Turnierverlauf gesteigert und nichts zu verlieren.

  • Statistik

122 – Seit so vielen Minuten hat Portugal in Buenos Aires keinen Gegentreffer mehr kassiert.

  • Zitat

"Das ist ein sehr schwieriger Gegner, aber mit unserem Kampfgeist und unserer Stärke können wir jede Mannschaft schlagen."

María Gálvez (Pivot, Bolivien)

Spanien – Japan

Montag, 15. Oktober, Tecnópolis, 16:00 Uhr (Ortszeit)

Spanien ist als größter Aspirant auf die Goldmedaille angereist und den Erwartungen bisher auch gerecht geworden. Nur Bolivien hat die Spanierinnen im Auftaktspiel wirklich gefordert, und auch diese Herausforderung wurde mit Bravour gemeistert.

Spanien verfügt über die beste Offensive (39 Treffer) des Turniers und ist vor allem durch die zahlreichen Optionen im Angriff hochgefährlich. Alle acht Feldspielerinnen konnten bereits Torerfolge feiern.

Japan ist eine ergebnisorientierte Mannschaft, die nur 16 Tore brauchte, um drei Spiele zu gewinnen. Spanien hat diese Trefferanzahl allein im Spiel gegen Trinidad und Tobago erzielt. Daher gilt es für die Japanerinnen nun, in doppelter Hinsicht aufzustocken. Sie müssen Fehler in der Abwehr vermeiden und jede Torchance nutzen.

  • Statistik

22 – So viele Assists hat Spanien zu verbuchen, 13 mehr als Japan.

  • Zitat

"Das 0:2 gegen Portugal hat uns gezeigt, dass wir auch gegen gute Angriffe gut verteidigen können. Um zu gewinnen, müssen wir allerdings auch Tore schießen. Wir müssen im Angriff effektiv sein."

Kenichiro Kogure (Trainer, Japan).

Empfohlene Artikel

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Frauen

Ndzana: Futsal als Schule für die Rasenvariante

12 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Männer

Pía Iturbides steht immer wieder auf  

10 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Frauen

Noe – über die Leichtathletikbahn zur Futsalgeschichte

07 Okt 2018

Olympische Jugendfutsalturniere 2018 - Frauen

Spanien und Portugal Tabellenführer

13 Okt 2018