Olympische Jugend-Fussballturniere 2014

Favoriten feiern Siege und Rekorde

(FIFA.com)
Slovakia players celebrate their first goal against Papua New Guinea
© Getty Images

DER TAGESRÜCKBLICK: Das Halbfinale beim Olympischen Juniorinnen-Fussballturnier Nanjing 2014 ist komplett. Am letzten Gruppenspieltag setzten sich die favorisierten Teams aus Slowakei und China VR durch und lösten mit deutlichen Siegen die letzten beiden Tickets für die Vorschlussrunde, in die zuvor bereits Venezuela und Mexiko eingezogen waren. Für die Außenseiter aus Papua-Neuguinea und Namibia ist der Traum von einer Medaille dagegen geplatzt.

*Die Ergebnisse *
Gruppe A
*Slowakei – Papua-Neuguinea 4:0 (2:0) *
Riesengroß war die Freude nach dem Schlusspfiff bei den slowakischen Spielerinnen, die soeben Geschichte geschrieben hatten. Für das europäische Land war es bei der erstmaligen Teilnahme an der Endrunde eines FIFA-Frauenturniers zugleich der erste Sieg, der dem Team zudem den Weg ins Halbfinale ebnete. Laura Sucha schoss die druckvoll agierenden Slowakinnen nach zehn Minuten in Führung, Martina Surnovska erhöhte noch vor dem Seitenwechsel auf 2:0. Auch im zweiten Durchgang war die slowakische Mannschaft deutlich überlegen, zeigte sich aber im Abschluss oftmals zu ungenau oder scheiterte an der mehrfach glänzend parierenden Eileen Daviaga in Papua-Neuguineas Tor. Surnovska mit ihrem zweiten Treffer der Partie und die überragende Veronika Jancova trafen zum 4:0-Endstand, den die Schützlinge von Trainer Branislav Petrovic mit einer Ehrenrunde ausgelassen bejubelten.

Gruppe B
*Namibia – China VR 0:10 (0:5)
*Von Beginn an starteten die Gastgeberinnen einen Sturmlauf, die erste Chance gab es bereits nach wenigen Sekunden. Wan Wenting und Zhang Jiayun schossen eine frühe Führung heraus, ehe Ma Xiaolan mit einem Hattrick für den 5:0-Halbzeitstand sorgte. Die zweite Halbzeit verlief weitgehend ähnlich: mit flüssigen Kombinationen erspielten sich die Chinesinnen zahlreiche Gelegenheiten. Jin Kun, Ma Xiaolan mit ihrem vierten Treffer des Abends, Wang Yenwen, Zhang Jiayun und Fang Jie schraubten das Ergebnis in die Höhe und sorgten damit für einen neuen Rekordsieg in der Turnierhistorie.

Bewegende Momente *Der Olympische Geist *
Neben dem sportlichen Wettstreit steht bei den Olympischen Jugendspielen auch die Vermittlung der olympischen Werte für die persönliche Entwicklung im Mittelpunkt. Die Jugendlichen aus aller Welt, die über den gesamten Zeitraum der Spiele gemeinsam im Olympischen Dorf wohnen, erleben dort bei Kultur- und Bildungsprogrammen einen nationenübergreifenden Austausch und ein Gemeinschaftsgefühl. Dass dabei Zusammenhalt und Freundschaften entstehen, bewiesen die Spielerinnen aus Papua-Neuguinea und der Slowakei auf eindrucksvolle Art und Weise. Mit herzlichen Umarmungen und strahlenden Gesichtern verabschiedeten sie sich nach der Partie voneinander.

*Tapfere Torhüterinnen
*Auch wenn sie in Nanjing mit ihren Mannschaften keine Medaillen mehr gewinnen können, so hätten die Torhüterinnen aus Papua-Neuguinea und Namibia zumindest eine Auszeichnung für Ihre Tapferkeit verdient. Eileen Daviaga war mit einer schmerzhaften Fingerverletzung in die Partie gegen die Slowakei gegangen, biss aber auf die Zähne und absolvierte nicht nur die gesamten 80 Minuten, sondern zeigte trotz der Blessur einige sehenswerte Paraden. Beim Aufwärmen vor dem Spiel verletzte sich überdies Daviagas Stellvertreterin Faith Kasiray, aber auch sie meldete sich nach medizinischer Versorgung einsatzbereit. Als ähnlich hart im Nehmen erwies sich Namibias Keeperin Queandra Kasume, die sich im ersten Durchgang der Partie gegen China wehtat, aber nach einer kurzen Behandlungspause weitermachen konnte.

Die Zahl des Tages 1 – Nach den FIFA Frauen-Weltmeisterschaften 1991 und 2007 sowie dem Olympischen Fussballturnier der Frauen 2008 richtet China VR zum vierten Mal die Endrunde eines FIFA-Frauenturniers aus. Das Olympische Juniorinnen-Fussballturnier Nanjing 2014 ist dabei der erste Wettbewerb, bei dem sich die Asiatinnen als Gastgeber für das Halbfinale qualifizieren konnten.

*So geht es weiter *Halbfinale
*Venezuela – Mexiko, Wutaishan Stadium, Samstag, 23. August, 18:00 Uhr (Ortszeit)
China VR – Slowakei, Wutaishan Stadium, Samstag, 23. August, 20:45 Uhr (Ortszeit) *

Spiel um den fünften Platz
*Papua-Neuguinea – Namibia, Jiangning Sports Centre Stadium, Montag, 25. August, 18:00 Uhr (Ortszeit)
*

Empfohlene Artikel

Olympische Jugendfussballturniere

Vanuatu hofft weiterhin aufs Halbfinale

20 Aug 2014

Olympische Jugendfussballturniere

Duell der Inselnationen im Mittelpunkt

20 Aug 2014

Olympische Jugendfussballturniere

Perus Wunderkind denkt in großen Maßstäben

19 Aug 2014

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Olympisches Juniorinnen-Turnier 2014: Slowakei vs....

20 Aug 2014

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Olympisches Juniorinnen-Turnier 2014: Namibia vs. ...

20 Aug 2014