Singapur 2010

Chile gewinnt die Goldmedaille

(FIFA.com)
Chile players celebrate winning the gold medal
© Getty Images

Es war ein historischer Sieg: Im Endspiel der ersten Olympischen Jugendspiele am Dienstag setzte sich Chile gegen das vor dem Turnier als Favorit gehandelte Äquatorial-Guinea durch und holte Gold.

Romina Orellana brachte die Südamerikanerinnen in der 25. Minute per Freistoß in Führung und Judit Ndong verwandelte im zweiten Durchgang einen Strafstoß zum Ausgleich. Dabei blieb es auch nach der regulären Spielzeit, so dass es zum zweiten Mal im Turnier zum Elfmeterschießen kam. Dort bewahrte Chile die Nerven und gewann mit 5:3.

Im Spiel um den dritten Platz hatte die Türkei zuvor bereits drei Tore geschossen, keines kassiert und sich so Bronze gesichert.

Das Spiel des TagesChile - Äquatorial-Guinea 1:1 (5:3 n. E.)*
Tore: **Romina Orellana (25.); Judit Ndong (65.) *

Da es in dem Spiel um nicht weniger als die Goldmedaille ging, tasteten sich beide Mannschaften erwartungsgemäß erst einmal ab. Das Geschehen verlagerte sich nach der Anfangsphase zunehmend ins Mittelfeld. Äquatorial-Guinea war gezwungen, es mit Fernschüssen zu probieren, und auch Chile hatte in den ersten 15 Minuten gerade einmal eine nennenswerte Gelegenheit. Die Afrikanerinnen wiederum hatten ihre erste gute Chance, als Leticia Nchama Biyogo zwar glänzend freigespielt wurde, aber am Tor vorbei schoss. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Südamerikanerinnen jedoch besser in die Partie. Das Freistoßtor von Orellana kam nicht von ungefähr.

Äquatorial-Guinea drängte in der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich, hätte aber fast das zweite Gegentor hinnehmen müssen, als Javiera Roa in den Strafraum stürmte und das Tor nur knapp verfehlte. Letztlich hatten es die Afrikanerinnen Ndongs Treffsicherheit vom Elfmeterpunkt zu verdanken, dass der Ausgleich doch noch fiel. Danach spielten beide Seiten auf Sieg, wodurch das Spiel vor allem gegen Ende an Intensität gewann. Äquatorial-Guinea griff an und bot dadurch gleichzeitig Räume für Konter Chiles. So hatte Felicidad Avomo die große Chance zur Entscheidung, setzte den Ball jedoch überhastet über das Tor, obwohl sie nur noch die Torhüterin vor sich hatte. So musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. In den ersten drei Runden gab es keinerlei Fehlschüsse, doch dann scheiterte Justina Alene an der gegnerischen Torhüterin und Orellana verwandelte ihren entscheidenden Elfmeter.

Das andere SpielTürkei - Iran 3:0*
Tore: Hilal Baskol (3.), Dilan Akarsu (51.), Feride Serin (71.)*

Auch das zweite Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften im Turnier war nicht anders als das erste. Die Türkei spielte schwungvoll offensiv, während die Iranerinnen Mühe hatten, die Angriffe zu unterbinden. Und wieder gingen die Türkinnen dank eines perfekt ausgeführten Freistoßes von Hilal Baskol früh in Führung. Gleich die erste Ballberührung von Baskol führte zu einem Freistoß an der Strafraumgrenze, den die Gefoulte wie selbstverständlich oben ins Tor nagelte. Auch danach machte die Türkei weiter Druck und hätte die Führung gegen Ende des ersten Durchgangs um ein Haar noch ausgebaut, doch der Schuss von Baskol ging diesmal knapp vorbei.

Der überfällige zweite Treffer fiel dann nach elf Minuten in der zweiten Halbzeit, als sich Dilan Akarsu in den Strafraum stahl und gekonnt per Fachschuss verwandelte. Iran stürzte danach von einer Verlegenheit in die nächste. Angetrieben vom begeisterten Publikum veranstaltete die Türkei ein munteres Scheibenschießen, bei dem Feride Serin zehn Minuten vor Schluss das 3:0 vorbehalten war, das die Bronzemedaille endgültig sicherte.

*Das Tor des Tages *Dass Hilal Baskol Freistöße schießen kann, war eigentlich schon vor der Partie hinlänglich bekannt. Die Führung für die Türkei durch das türkische Wunderkind war schon die dritte direkt verwandelte Standardsituation in Singapur 2010.

Die Zahl des Tages
5 - Trotz der Final-Niederlage können die beiden Angreiferinnen von Äquatorial-Guinea, Felicidad Avomo und Spielführerin Judit Ndong, auf jeweils fünf Treffer verweisen. Damit haben sie gemeinsam die Torschützenwertung gewonnen.

Zitat *"Die FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft vor zwei Jahren im eigenen Land hat uns ein bleibendes Vermächtnis beschert. Und der Titel bei den Olympischen Jugendspielen kommt gleich danach."
*
Rodrigo Valdes (Trainer, Chile)**

Empfohlene Artikel

Chiles Jubel

24 Aug 2010

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Singapore 2010: TUR 3-0 IRN

24 Aug 2010