Singapur 2010

Auftaktsiege für Türkei und Chile

(FIFA.com)
Yasam Goksu (L) and Fatma Barut of Turkey celebrate
© Getty Images

Fans aus aller Welt erlebten zum Auftakt des Fussballturniers der Mädchen bei den Olympischen Jugendspielen spannende Partien. Dabei starteten die Türkei und Chile mit Siegen gegen den Iran beziehungsweise Trinidad und Tobago in das Turnier. Die Europäerinnen besiegten trotz zwischenzeitlichen Rückstands die Mannschaft aus dem Iran mit 4:2 und setzten sich damit an die Spitze der Gruppe A, während die Südamerikanerinnen ihren Status als Turnierfavorit mit einem hart erkämpften 1:0-Sieg gegen einen starken Gegner untermauerten.

Spiel des Tages *Türkei - Iran 4:2
*Tore: Eda Karatas (6.), Eda Duran (13.
, Eigentor), Feride Serin (70.), Kubra Aydin (80.+2); Shahin Aflaki (16.), Fatemeh Adeli (67., Eigentor)

Irans Hoffnungen auf einen Sieg zum Auftakt erhielten einen herben Dämpfer, denn mit zwei späten Toren gelang es der Türkei, die Partie zu drehen. Iran war zunächst das offensivstärkere Team, doch es waren die Türkinnen, die in Führung gingen. Nachdem sie allmählich das Heft in die Hand genommen hatten, erzielte Eda Karatas mit einem Gewaltschuss aus gut 25 Metern den Führungstreffer für die Türkei. Die Führung sollte jedoch nur sieben Minuten Bestand haben, dann sorgte ein Eigentor von Eda Duran für den Ausgleich. Nach diesem unerwarteten Geschenk bekamen die Iranerinnen Oberwasser und gingen nun ihrerseits in Führung, als Shahin Aflaki nach einer guten Viertelstunde Torhüterin Hulya Cin mit einem Freistoß überwand. Gerade als es den Anschein hatte, dass der Iran auf dem Weg zu einem sicheren Sieg war, wendete sich das Blatt. Der Türkei gelang der Ausgleich, dieses Mal durch ein Eigentor des Iran. Zehn Minuten vor dem Abpfiff brachte Feride Serin die Türkei in Führung. In der Nachspielzeit schließlich machte Kubra Aydin mit ihrem Tor den Sieg der Türkinnen perfekt.

*Die zweite Partie des Tages *Chile - Trinidad und Tobago 1:0
Tor: Melisa Rodriguez (80.)

In einer Partie zwischen zwei der am besten organisierten Teams des Turniers tasteten sich beide zunächst vorsichtig ab. Doch Mitte der ersten Halbzeit wurde daraus ein intensiverer Schlagabtausch, bei dem zunächst Chile die erste Torchance hatte, als Romina Orellana die gegnerische Torhüterin mit einem gefährlichen Aufsetzer prüfte. Dann bot sich den Südamerikanerinnen die große Chance zum Führungstreffer, als die Spielführerin Chiles, Montserrat Grau, eine Unaufmerksamkeit in der gegnerischen Abwehr nutzte, doch dann den Ball am Tor vorbeisetzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Armijo, die sich unbemerkt in den Strafraum geschlichen hatte und alleine vor der gegnerischen Torhüterin stand, eine weitere große Torchance, aber ihr Schuss ging über die Querlatte. Auf der anderen Seite des Spielfeldes traf Trinidad und Tobagos schlaksige Angreiferin Marlique Asson zunächst nur das Außennetz, bevor sie in einer späteren Aktion in den Strafraum eindrang und den Ball nur knapp am Tor vorbeizog. Nach Wiederanpfiff der Partie drückte Chile erneut aufs Tempo und sowohl Armijo als auch Javiera Roa waren dem Führungstreffer nahe. Ihre Bemühungen wurden schließlich von Erfolg gekrönt, als Einwechselspielerin Melisa Rodriguez mit ihrem Tor in letzter Minute für die Entscheidung sorgte.

Tor des TagesIran eroberte den Ball im Mittelfeld, spielte sofort in die Spitze zu Aynaz Fallah, deren kraftvoller Schuss unglücklich von Busra Ozturk abgefälscht wurde. Der gegnerischen Torhüterin blieb keine Chance.

ZahlenspieleZwei der sechs Tore des heutigen Tages wurden jeweils von den Spielerinnen mit der Nummer 8 bei Iran beziehungsweise Türkei erzielt.

Zitate *"Wir sind die Partie gegen den Iran mit der Überzeugung angegangen, dass wir das Auftaktspiel gewinnen können. Trotz zweier schneller Gegentreffer haben wir nie den Glauben an uns verloren. Wir haben immer nach vorne gespielt, und das hat sich am Ende ausgezahlt."
*
Feride Serin (Stürmerin, Türkei)

"Es war ein schwieriges Auftaktspiel und ich bin sehr froh, dass wir gewonnen haben. Unser nie ermüdender Kampfgeist und die mannschaftliche Geschlossenheit haben schließlich den Ausschlag gegeben."
Montserrat Grau (Spielführerin, Chile)

Empfohlene Artikel

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Debütanten streben Auftaktsiege an

11 Aug 2010

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Juegos Olímpicos Juveniles: TUR 4-2 IRN

12 Aug 2010

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Juegos Olímpicos Juveniles

12 Aug 2010

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Singapur erwartet die Welt

13 Jan 2010

Olympische Jugendfussballturniere

Blatter: "Die Jugend zusammenbringen"

11 Aug 2010

Olympisches Juniorinnen-Fussballturnier

Auslosung für Jugend-Olympiade erfolgt

18 Mai 2010