Sternchen, die 2018 aufgingen

STERNCHEN, DIE 2018 AUFGINGEN

Wir blicken auf 10 Nachwuchsspielerinnen, die dieses Jahr bei der U-17- und U-20-Frauen-WM aufgefallen sind.



PATRI GUIJARRO

Die spanische Mittelfeldspielerin glänzte bei Frankreich 2018 und gewann sowohl den Goldenen Ball als auch den Goldenen Schuh von adidas. Übersicht, Athletik und Torgefahr machen sie zu einem der kommenden Stars des Frauenfussballs.


SAORI TAKARADA

Schnell, geschickt und torgefährlich - die dynamische Takarada kam bei Japans Weg zum U-20-WM-Titel der Frauen auf fünf Tore und drei Vorlagen.


GEORGIA STANWAY

Die fleißige und technisch beschlagene Stürmerin von Manchester City hat ein Faible für spektakuläre Tore und verhalf England mit sechs Treffern zu einem eindrucksvollen dritten Platz.


MOEKA MINAMI

Die große Verteidigerin und Kapitänin Japans war ein entscheidender Faktor dabei, dass es für den Weltmeister bei Frankreich 2018 bei nur drei Gegentoren in sechs Spielen blieb.


SANDY MACIVER

Die junge englische Torhüterin wurde für ihre hervorragenden Paraden in Frankreich mit dem Goldenen Handschuh von adiadas ausgezeichnet. Im Elfmeterschießen gegen die Gastgeberinnen verhalf sie ihrer Elf zum besten U-20-WM-Ergebnis jemals.


CLAUDIA PINA

Es scheint, als ob sich in Spaniens U-17-Weltmeister-Mannschaft alles um Pina drehte. Die schnelle, geschickte und abgeklärte Barcelona-Spielerin wurde nach sieben Toren und einer Vorlage zur besten Spielerin des Turniers gekürt.



NICOLE PEREZ

Die zentrale Mittelfeldspielerin fiel bei Mexikos Weg ins Finale immer wieder auf, wurde drei Mal Spielerin des Spiels und führte ihr Team als Kapitänin mit Können, Intelligenz und Beharrlichkeit an.


MUKARAMA ABDULAI

Diese unwiderstehliche Stürmerin ist eine der größten Hoffnungen des afrikanischen Frauenfussballs. Sie war bei Uruguay 2018 mit sieben Tore und zwei Vorlagen aus nur vier Partien die Torschützenkönigin.


CATALINA COLL

Die spanische Torhüterin, die im Viertelfinale im Elfmeterschießen gegen die DVR Korea zur Heldin wurde, gilt als eine der Zukunftshoffnungen auf ihrer Position und ließ auf dem Weg zum Titel und zum Goldenen Handschuh von adidas nur drei Gegentreffer in sechs Spielen zu.

GRACE WISNEWSKI

Schnell, athletisch und mit einem starken Schuss ausgestattet führte die Stürmerin Neuseeland mit einem Doppelpack im Spiel um Platz drei gegen Kanada erstmals zu Bronze. Außerdem wurde sie zwei Mal zur Spielerin der Partie gewählt.

DIE GROßE BÜHNE WARTET

Wird eine dieser Nachwuchshoffnungen bei der kommenden FIFA-Frauen-WM für ihre A-Nationalmannschaft auflaufen?

FRANKREICH 2019