Die Gruppenphase in Zahlen

FIFA FRAUEN-WM

GRUPPENPHASE IN ZAHLEN



MAGISCHE MARTA

Die brasilianische Fussballlegende ist nun der alleinige Rekord-Halter (Männer und Frauen) der WM-Geschichte. 17 Treffer hat sie ingesamt erzielt. Sie konnte damit - neben Christine Sinclair, die gegen die Niederlande traf - bei fünf verschiedenen Weltmeisterschaften einnetzen.

REKORDNACHT DER USA

Der 13:0-Erfolg gegen Thailand war der höchste und torreichste Sieg in der Geschichte der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft. Sieben verschiedene Spielerinnen trafen - Alex Morgan war gleich fünfmal erfolgreich.

Leid im Dreierpack

WM-Debütant Jamaika musste in allen drei Spielen der Gruppe D einen Dreierpack einer Gegenspielerin hinnehmen: Cristiane (Brasilien), Cristiana Girelli (Italien) und Sam Kerr (Australien) - Rekord.

FANTASTISCHE ERSTE MALE

  • Claire Emslie erzielte Schottlands ersten Treffer der WM-Geschichte
  • Thembi Kgatlana erzielte Südafrikas ersten Treffer der WM-Geschichte
  • Havana Solaun erzielte Jamaikas ersten Treffer der WM-Geschichte
  • Onome Ebi ist die erste Afrikanerin mit fünf WM-Teilnahmen
  • Thailands Torhüterin Waraporn Boonsing erzielte tatsächlich das erste WM-Tor Chiles

BEREITS EIN REKORD

Als Vanina Correa (ARG) den Elfmeter von Nikita Parris (ENG) abwehrte, erhöhte dies die Gesamtanzahl von gehaltenen Strafstößen in Frankreich 2019 auf 3 - die höchste Zahl bei einer Ausgabe der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft.

CRISTIANE UND CARLI

Mit 34 Jahren und 25 Tagen brach Cristiane den Rekord von Carli Loyd als älteste Torschützin eines Dreierpacks bei einer WM-Endrunde. Die U.S.-Legende schlug direkt zurück: Sie avancierte zur ersten Spielerin, die in sechs WM-Spielen in Folge treffen konnte.

VERRÜCKTE COMEBACKS

Noch nie konnte ein Team nach einem 0:3 ein Comeback feiern - bis Argentinien dies gegen Schottland (binnen 20 Minuten) schaffte. Dazu gelang es Australien aus einem 0:2 ein 3:2 zu machen (gegen Brasilien).

FORÇA FORMIGA

Die brasilianische Fussballlegende hat nun bei sieben Weltmeisterschaften mitgespielt. Als die Kader für Frankreich 2019 bekanntgeben wurden, waren 150 Spieler noch nicht einmal geboren, als Formiga 1995 ihr WM-Debüt gab. Außerdem ist sie mit 41 Jahren und 107 Tagen schon jetzt die  älteste Spielerin der Turniergeschichte...

WER WIRD DIE NÄCHSTE HELDIN?

FOLGEN SIE UNSEREN LIVE-BLOGS