Der Ursprung aller FIFA-Frauen-Turniere


Tauchen Sie ein in die Geschichte der

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft

👉👉👉

USA

3 Titel


Deutschland

2 Titel


Norwegen

1 Titel


Japan

1 Titel


EHRENTAFEL

7 Auflagen, 4 Titelträger

China VR 1991

Die USA gewinnen die erste Auflage der FIFA Frauen-WM.  April Heinrichs, Carin Jennings und Michelle Akers bilden die Offensivabteilung des Teams – das "dreischneidige Schwert".


Akers gelingt im Finale gegen Norwegen ein Doppelpack.

Schweden 1995

Vier Jahre zuvor hatte Norwegen das Finale verloren. Nun führt Hege Riise das Team in Skandinavien zum Titelgewinn.


Zudem wird sie mit dem Goldenen Ball von adidas ausgezeichnet. 

USA 1999

90.185 Fans sind in der Rose Bowl in Pasadena dabei, als sich sich die USA zum zweiten Mal den Weltmeistertitel sichern.


Brandi Chastain verwandelt den entscheidenden Elfmeter und sinkt zu einer unvergesslichen Jubelpose zu Boden.

USA 2003

Die USA richteten das Turnier vier Jahre später erneut aus, konnten ihren Erfolg jedoch nicht wiederholen.


Deutschland holt erstmals den Weltmeistertitel, inspiriert von der überragenden Birgit Prinz, die zudem den Goldenen Ball und den Goldenen Schuh gewinnt.

China 2007

Marta begeistert mit toller Technik und fantastischen Toren, doch Brasilien kann den amtierenden Weltmeister dennoch nicht stoppen.


Der DFB-Auswahl gelingt es als erstem Team, den Weltmeistertitel erfolgreich zu verteidigen.


Kanada 2015

Carli Lloyds historischer Hattrick gegen Japan legt den Grundstein für den dritten Weltmeistertitel der USA.


Die Gewinnerin des Goldenen Balls traf in allen K.o.-Spielen der U.S.-Girls.

DARE TO SHINE

Von Nia Künzers Golden Goal bis hin zu Abby Wambachs unvergesslichem Kopfballtreffer – Besuchen Sie unsere Startseite zu den Klassikern der FIFA Frauen-WM, auf der sie die besten Momente des Turniers!