FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

Teams

;

Teams

Nach Konföderation filtern
FIFA.com
ARG
Argentinien
FIFA.com
AUS
Australien
FIFA.com
BRA
Brasilien
FIFA.com
CHI
Chile
FIFA.com
CHN
China VR
FIFA.com
GER
Deutschland
FIFA.com
ENG
England
FIFA.com
FRA
Frankreich
FIFA.com
ITA
Italien
FIFA.com
JAM
Jamaika
FIFA.com
JPN
Japan
FIFA.com
CMR
Kamerun
FIFA.com
CAN
Kanada
FIFA.com
KOR
Korea Republik
FIFA.com
NZL
Neuseeland
FIFA.com
NED
Niederlande
FIFA.com
NGA
Nigeria
FIFA.com
NOR
Norwegen
FIFA.com
SCO
Schottland
FIFA.com
SWE
Schweden
FIFA.com
ESP
Spanien
FIFA.com
RSA
Südafrika
FIFA.com
THA
Thailand
FIFA.com
USA
USA
;

Vorrundenspiele

;

Afrika

Afrika

Afrika

Der Afrikanische Nationen-Pokal der Frauen 2018 wird vom 17. November bis 1. Dezember in Ghana ausgetragen. Die beiden Finalisten Nigeria und Südafrika sind sicher für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019 qualifiziert.

;

Asien

Asien

Asien

Der AFC Asien-Pokal der Frauen findet vom 6. bis 20. April 2018 in Jordanien statt. Acht Mannschaften werden in zwei Vierergruppen eingeteilt. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe sind direkt für die FIFA Frauen-WM 2019 qualifiziert. Die Gruppendritten bestreiten ein Play-off um einen direkten Startplatz für Frankreich 2019.

China VR, Thailand, Australien, Japan und Korea Republik sicherten sich über den Asien-Pokal ihr Startrecht.

;

Europa

Europa

Europa

35 Teams wurden in sieben Fünfergruppen eingeteilt. Die Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die FIFA Frauen-WM 2019. Die vier besten Gruppenzweiten nahmen an den Play-offs teil, die sich in Halbfinale und Finale aufteilen. Die Niederlande, Sieger der Play-offs erhielt das letzte Ticket nach Frankreich.

Spanien, Italien, England, Deutschland, Schweden, Norwegen, Schottland und die Niederlande haben sich neben Gastgeber Frankreich aus Europa qualifiziert. Der letzte WM-Teilnehmer vom Alten Kontinent wurde in den Playoffs-Spielen ermittelt. Dort bestritten die Schweiz und die Niederlande das Playoff-Finale.

;

Nord-, Mittelamerika und Karibik

Nord-, Mittelamerika und Karibik

Nord-, Mittelamerika und Karibik

Die USA und Kanada zogen ins Finale CONCACAF Gold Cups der Frauen 2018 (4. bis 17. Oktober 2018) ein und qualifizierten sich somit für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™. Die beiden unterlegenen Teams, Jamaika und Panama, kämpften im Spiel um Platz drei um ein weiters WM-Ticket, dass sich Jamaika nach einem 4:2-Erfolg (nach Elfmeterschießen) sicherte. Panama verlor das interkontinentale Playoff gegen Argentinien, dass sich den Startplatz sicherte.

Qualifizierte Mannschaften
;

Ozeanien

Ozeanien

Ozeanien

Nach der Vorrunde (25. bis 31. August in Fidschi) treffen die acht besten Teams beim OFC Women's Nations Cup vom 18. November bis 1. Dezember 2018 in Neukaledonien aufeinander. Nur der Sieger qualifiziert sich für die FIFA Frauen-WM 2019.

Qualifizierte Mannschaften
;

Südamerika

Südamerika

Südamerika

Die Copa Ameríca der Frauen wurde vom 4. bis 22. April 2018 in Chile ausgetragen. Brasilien und Chile sicherten sich die zwei Direkt-Tickets nach Europa, Argentinien setzte sich als Drittplatzierter im Playoff-Duell gegen Panama durch und sicherte sich den Startplatz für Frankreich 2019.