FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019

7 Juni - 7 Juli

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

Über die FIFA

Wichtige Beschlüsse der Organisationskommission zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™

© Getty Images

Die Organisationskommission für FIFA-Wettbewerbe hat heute unter dem Vorsitz von Aleksander Čeferin am FIFA-Sitz in Zürich getagt und sich dabei insbesondere mit der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ im nächsten Jahr befasst.

Thema war u. a. der Antrag auf Erhöhung des Preisgelds für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™, einschließlich der erstmaligen Ausschüttung von Beiträgen an die Vorbereitung der Teams sowie von Mitteln für ein Programm zur Beteiligung von Klubs. Die Einzelheiten werden nun von der Finanzkommission geprüft, ehe der FIFA-Rat am 26. Oktober 2018 in Kigali definitiv über den Antrag entscheiden wird.

Die Organisationskommission genehmigte ferner das folgende Verfahren für die Endrundenauslosung für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ vom 8. Dezember 2018 (18.00 Uhr Ortszeit) in Paris:

  • Die Teams werden gemäß der FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste vom 7. Dezember 2018 auf die Töpfe aufgeteilt.
  • Jedem der vier Töpfe werden so sechs Teams zugeteilt. Aus diesen werden sechs Vierergruppen gezogen. Mit Ausnahme der europäischen Teams, die neun Startplätze haben, werden den Gruppen nicht mehrere Teams derselben Konföderation zugelost.
  • Jeder Gruppe werden mindestens ein bis zwei europäische Teams zugelost, sodass drei der sechs Gruppen zwei europäische Teams aufweisen werden.

Die Organisationskommission erörterte im Weiteren die wichtigsten Erkenntnisse der erfolgreich durchgeführten FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ und wurde über den Stand der Vorbereitungen für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™ informiert.

Weitere Beschlüsse der Organisationskommission zu folgenden Wettbewerben:

  • FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2019: Empfehlung an den FIFA-Rat, Paraguay, d. h. den einzigen offiziellen Bewerber, zum Ausrichter zu ernennen.
  • FIFA Futsal-Weltmeisterschaft 2020: Überweisung der folgenden Bewerbungen an den FIFA-Rat, der am 26. Oktober 2018 in Kigali den Ausrichter bestimmen wird: IR Iran, Japan, Litauen und Neuseeland.

Weitere Themen

  • Tokio 2020 – mögliche Teilnahme des britischen Nationalteams der Frauen: Der FIFA liegt eine schriftliche Bestätigung aller vier britischen Verbände vor, wonach sie beim Olympischen Fussballturnier im Falle einer Qualifikation mit einer britischen Auswahl antreten wollen und die englische Auswahl bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ die Qualifikation bestreiten wird. Diese Regelung gilt nicht für die Männer, sondern nur für die Frauen.

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™

Startschuss für Ticketvorverkauf für Frankreich 2019 in Paris

19 Sep 2018