FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 ™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 ™

Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA-Strasse 20 - P.O. Box - 8044 Zurich - Switzerland

Tel: +41-(0)43-222 7777

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

Von der Norm abweichende Analyseergebnisse bei drei weiteren Spielerinnen der DVR Korea gefunden

A laboratory technician works at the Doping Control Laboratory
© Getty Images

Die Dopingkontrollen bei drei weiteren Spielerinnen der DVR Korea haben von der Norm abweichende Analyseergebnisse ergeben, nachdem das gesamte Team, das an der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™ teilgenommen hatte, einer Zielkontrolle unterzogen worden war. Diese Zielkontrolle wurde durchgeführt, weil frühere Dopingkontrollen während des Wettbewerbs bereits bei zwei anderen Spielerinnen der DVR Korea von der Norm abweichende Analyseergebnisse ergeben haben (siehe Medienmitteilung vom 7. Juli, die Sie über den entsprechenden Link in der rechten Menüleiste abrufen können).

Gemäß Art. 58 des FIFA-Anti-Doping-Reglements führt der Wettbewerbsveranstalter über die Wettbewerbsdauer beim Team geeignete Zielkontrollen durch, wenn mehrere Mitglieder eines Teams über einen Verstoss gegen Anti-Doping-Bestimmungen bei einem Wettbewerb gemäß Kapitel VIII benachrichtigt wurden. Aufgrund dieser Bestimmung musste sich das gesamte Team der DVR Korea nach seiner letzten Partie in diesem Wettbewerb einer Dopingkontrolle unterziehen. Die Zielkontrollen des ganzen Teams wurden mit der WADA koordiniert.

Da die Verfahren noch nicht abgeschlossen sind, gibt die FIFA in Übereinstimmung mit dem Welt-Anti-Doping-Kodex die Namen der drei betroffenen Spielerinnen nicht bekannt.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel