FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Vom Futsal auf die ganz große WM-Bühne

© AFP

Um im Fussball erfolgreich zu sein, müssen einige Faktoren passen. Zuerst braucht man natürlich ein passendes Team. Darin sollten die Spieler oder Spielerinnen über gute konditionelle sowie technische Fähigkeiten verfügen. Thailands Orathai Srimanee besitzt beides, vor allem aber ihre Ballbehandlung lässt sie in Kanada immer wieder glänzen.

"Bevor ich Fussball auf dem Rasen gespielt habe, habe ich lange Futsal gespielt. Dabei konnte ich mir eine richtig gute Technik aneignen“, so die Nummer 13 gegenüber FIFA.com. Nach einigen Jahren in der Halle wollte sie dann aber auf dem Rasen spielen und fing deswegen an, sich einem Team in ihrer Heimat anzuschließen. "Ich habe immer gesehen, wie sie gespielt haben und wollte auch unbedingt dabei sein", erinnert sich die 1,51 Meter große Angreiferin.

Und dieser Wechsel hat sich komplett ausgezahlt. Mit Thailand nimmt sie derzeit an der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™ teil. Das erste Mal überhaupt sind die Asiatinnen beim globalen Gipfeltreffen dabei, und heute konnten sie die ersten WM-Punkte feiern. Beim 3:2-Sieg über die Elfenbeinküste machte Srimanee ein klasse Spiel und erzielte sogar zwei Treffer.

"Ich bin sehr aufgeregt und richtig glücklich. Das Team ist wirklich super, und es macht so viel Spaß", freute sie sich nach dem Spiel und grinste über beide Ohren. In der Hand hielt sie die Auszeichnung zum "Live Your Goals Player of the Match" ganz fest und war damit das begehrteste Fotomotiv, sowohl bei ihren Mitspielerinnen als auch bei allen Betreuern.

Bei jedem Foto lächelte und scherzte sie - aber auch eine gewisse Müdigkeit war ihr anzumerken, hat sie doch richtig gekämpft auf dem Platz. In der 73. Minute musste sie von Krämpfen geplagt ausgewechselt werden. "Das Spielfeld ist viel größer als beim Futsal, und man braucht viel mehr Kraft", so ihre einfache Erklärung.

**

Ein besonderes Geburtstagsgeschenk**

Doch diese Anstrengung hat auch ihr Gutes. Angesichts der ganzen Aufregung am heutigen Tag und der vielen besonderen Geschehnissen, müsste man sich sonst Sorgen um ihren wohlverdienten Schlaf machen. "Ich bin mir sicher, dass ich immer wieder aufwachen werde. Aber da ich echt kaputt bin vom Spiel, werde ich schon schlafen können", hoffte Srimanee, die nebenbei an einer Universität arbeitet.

Dabei könnte sie eigentlich noch einige Stunden warten, bevor sie ins Bett geht, feiert sie doch am morgigen Freitag, 12. Juni, ihren 27. Geburtstag. Zeit für eine große Party habe sie aber leider nicht, wie sie im Gespräch versicherte. "Wir reisen morgen nach Winnipeg zum Spiel gegen Deutschland. Vielleicht gibt es auch einen Kuchen, aber nicht zu viel, wir müssen uns gut auf das nächste Spiel vorbereiten."

Das größte Geschenk zu ihrem Jubiläum hat sie sich am heutigen Tag bereits selber gemacht. Dabei war vor allem der zweite Treffer etwas kurios. Nach einer Flanke köpfte sie auf das Tor, und der Ball sprang von der Unterlatte nach unten. Anfangs war es nicht eindeutig, ob der Ball hinter der Linie war. "Ich dachte eigentlich gleich, dass er drin ist, aber erst als der Linienrichter die Fahne gehoben hat, war ich mir sicher. Das war ein unglaubliches Gefühl", beschrieb sie die bangen Sekunden.

Jetzt könnte man eigentlich meinen, dass verfrühte Geschenke Pech bringen. Auf Srimanee kann das jedoch nicht zutreffen. Zum einen ist es in der Heimat durch die Zeitverschiebung schon lange ihr Geburtstag. Auf der anderen Seite kann jemand, der mit der 13 spielt und zwei Tore erzielt, gar nicht so viel Pech haben. "Ich hatte die 13 schon beim Futsal, und als ich mit dem Fussball angefangen habe, hatte ich auch wieder die 13. Für mich ist das wirklich eine Glückszahl. Es war echt Zufall, dass ich die Nummer wieder bekommen habe."

Und wie es der Zufall wollte, sollte sie diese Nummer nun berühmt machen: Als erste Torschützin ihres Landes in der Frauen-WM-Geschichte. Und als Spielerin, die den Weg auf die ganz große WM-Bühne gemeistert hat.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Video-Highlights: Elfenbeinküste - Thailand (FIFA ...

12 Jun 2015

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

FIFA Frauen-WM 2015: Elfenbeinküste - Thailand

12 Jun 2015