FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

USA zähmen englische Löwinnen in Fussballkrimi

Alex Morgan of the USA scores her team's second goal past Carly Telford of England
© Getty Images
  • USA schlagen England 2:1 und stehen zum fünften Mal im Finale - Rekord
  • Im Endspiel geht es gegen den Sieger aus #NEDSWE
  • Reaktionen und mehr: #ENGUSA

Die USA haben mit ihrem fünften Einzug ins Finale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ einen neuen Rekord aufgestellt und erreichen das Endspiel bereits zum dritten Mal in Folge. Doch während das Ergebnis sicher nichts Neues ist, war dieses spannende K.-o.-Rundenspiel alles andere als eine Routineangelegenheit. Die zahlreichen Zuschauer im Stade de Lyon verfolgten begeistert, wie der Titelverteidiger und Rekordweltmeister all seine Klasse und seinen Kampfgeist aufbieten musste, um die temperamentvollen Engländerinnen zu besiegen.

Insbesondere in der ersten Halbzeit wurde das bemerkenswerte Niveau des Viertelfinales zwischen den USA und Frankreich erreicht und phasenweise sogar übertroffen. Christen Press und Alex Morgan erzielten hervorragende Kopfballtreffer, und dazwischen sorgte Ellen White mit einem Traumtor für Furore.

Der zweite Durchgang mag vielleicht nicht mehr ganz so hochklassig gewesen sein, dafür aber an Spannung kaum zu überbieten. Der Videobeweis spielte in zwei Situationen eine entscheidende Rolle, als ein weiterer Treffer von White aufgrund einer Abseitssituation aberkannt und England im weiteren Spielverlauf ein Elfmeter zugesprochen wurde. Alyssa Naeher hielt den von Steph Houghton ausgeführten Strafstoß. Millie Bright sah nach einem Foul an Geburtstagskind Alex Morgan noch die Gelb-Rote Karte.

England – USA 1:2

Analyse der Teamreporter

Laure James
Es mag an der unvorhergesehenen Systemänderung, einer erschöpften Abwehr, unnötigen Ballverlusten oder am Druck gelegen haben. Was auch immer der Grund war, England konnte sein hohes Niveau trotz einer hervorragenden Leistung von Rachel Daly und einer explosiven Angriffsabteilung nicht aufrechterhalten und zahlte einen hohen Preis. Die Niederlage ist bitter für die Schützlinge von Phil Neville, die während des gesamten Turnierverlaufs einen zuversichtlichen, abgebrühten und praktisch unerschütterlichen Eindruck gemacht hatten. England ging im Stade de Lyon zwar recht aggressiv zu Werke, die Aggressivität war jedoch nicht immer gut kanalisiert. Das wirkte sich schließlich auch auf die bislang hervorragende Disziplinarbilanz des Teams aus, vor allem als Millie Bright mit der Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen wurde.

Erin Fish
Genau wie das Viertelfinale gegen Frankreich war auch dieses Spiel nicht immer schön, doch die USA blieben bis zum Schluss hartnäckig und erkämpften sich den Sieg. Die Amerikanerinnen starteten erneut mit einem frühen Treffer in die Partie und setzten damit ihre beeindruckende Rekordserie fort. Bei jedem Spiel dieser FIFA Frauen-WM erzielten sie in den ersten zwölf Minuten ein Tor. Christen Press, die für die verletzte Megan Rapinoe in die Startelf gerückt war, war die Torschützin. Auch nach dem Ausgleichstreffer von Ellen White behielten die Amerikanerinnen die Nerven, und im Stadion brachen Jubelstürme aus, als Geburtstagskind Alex Morgan die USA mit einem weiteren hervorragenden Kopfball wieder in Führung brachte. Doch sie konnten sich mit diesem knappen Vorsprung nicht eine Sekunde zurücklehnen, und in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann direkter und körperbetonter und brachte reichlich Spannung und dramatische Situationen. Auch einige enge Entscheidungen nach Videobeweis waren dabei. Doch am Ende des Tages haben die USA es einmal mehr geschafft. Nun steht das nächste Finale bei einer Frauen-WM an.

So geht es weiter

3. Juli

Niederlande – Schweden ; Halbfinale, Lyon, 21:00 Uhr

Tickets

Für das Halbfinale zwischen den Niederlanden und Schweden am 3. Juli in Lyon werden zusätzliche Tickets angeboten. Achten Sie regelmäßig auf aktuelle Meldungen auf der Ticket-Plattform.

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ verfolgen

Die FIFA Frauen-WM 2019 auf Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

The Netherlands Portraits - Vivanne Miedema

FIFA Frauen-WM 2019™

Miedema macht ihren Olympiatraum wahr

02 Jul 2019

Vivianne Miedema (C) of The Netherlands vies with Nilla Fischer (L) of Sweden

FIFA Frauen-WM 2019™

Niederlande und Schweden haben Finale im Visier

02 Jul 2019

The semi-finalists' key players.

FIFA Frauen-WM 2019™

Die Unverzichtbaren

01 Jul 2019

Nikita Parris of England shares a joke with Lucy Bronze of England

FIFA Frauen-WM 2019™

Lyon: Stadt des Frauenfussballs

01 Jul 2019