FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

U.S.-Team gewinnt #LaGrandeFinale

Carli Lloyd of the USA lifts the FIFA Women's World Cup Trophy following her team's victory
© Getty Images
  • USA mit 2:0-Sieg gegen die Niederlande zum vierten Weltmeister
  • Megan Rapinoe vom Punkt und Rose Lavelle nach einem Alleingang sorgen für die Entscheidung
  • Reaktionen und mehr: Live-Blog #USANED

Eine volle Stunde lang schien im Finale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ in Lyon eine große Sensation möglich. Doch letztlich setzten sich die USA mit 2:0 durch und feierten damit den vierten Titelgewinn.

Die niederländische Torhüterin Sari van Veenendaal zeigte herausragende Paraden auf der Linie, während die Oranjeleeuwinnen mit einigen Kontern, die meist über Lieke Martens und Vivianne Miedema liefen, die amerikanische Verteidigung so manches Mal forderten. Nach einem Foul an Alex Morgan in der 61. Minute brachte Megan Rapinoe das U.S.-Team mit dem fälligen Elfmeter in Führung. Danach zeigten die Stars and Stripes dann ihre ganze Klasse und Rose Lavelle erhöhte kurz darauf mit einem schönen Treffer auf 2:0.

Als Rapinoe in der Schlussphase ausgewechselt wurde, verabschiedeten sie die Fans mit stehenden Ovationen. Diese hätten sich indes auch die Niederländerinnen verdient gehabt, die dem U.S.-Team sehr viel mehr abforderten als viele erwartet hatten.

Letztlich setzte sich im #LaGrandeFinale das Team durch, das bei diesem fantastischen Fussballfestival in Frankreich alle anderen überstrahlte. Glückwunsch an das Team der USA!

USA – Niederlande 2:0, Finale, Lyon, 7. Juli, 17:00 Uhr

Analyse der Teamreporter

Erin Fish
Das U.S.-Frauenteam war mit dem festen Vorsatz ins Turnier gestartet, den Titel erneut zu gewinnen. Die Amerikanerinnen überwanden alle Schwierigkeiten, ließen sich von äußeren Einflüssen nicht beirren, konzentrierten sich optimal auf ihre Aufgabe und kamen so letztlich zum Erfolg. Im packenden Finale, in dem beide Teams mit vollem Einsatz zur Sache gingen, bekamen die Amerikanerinnen Oberwasser, als Megan Rapinoe nach einem Foul von Stefanie van der Gragt den fälligen Strafstoß sicher verwandelte. Kurz darauf erhöhte Rose Lavelle mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0. Jill Ellis und ihr Team reisen als Weltmeisterinnen aus Frankreich ab und tragen ab sofort vier Sterne auf der Brust.

Emma Coolen
Die Niederländerinnen spielten eine Stunde lang auf Augenhöhe mit den USA und dürfen mehr als stolz auf ihre Leistung sein. Torhüterin Sari van Veenendaal war herausragend und die Oranjeleeuwinnen waren insbesondere bei Kontern gefährlich. Letztlich gaben die Klasse der Amerikanerinnen und die einsetzende Erschöpfung bei den Europäerinnen den Ausschlag.

Megan Rapinoe of the USA celebrates with teammates after scoring her team's first goal
© Getty Images

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ verfolgen

Die FIFA Frauen-WM 2019 auf Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren