FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Titelverteidiger USA trifft auf Spanien – Ausrutscher verboten

Christine Sinclair of Canada and Elin Rubensson of Sweden
© imago
  • Spanien will gegen U.S.-Team eine große Überraschung schaffen
  • Gleiche Chancen für Schweden und Kanada
  • Live-Blogs:#ESPUSA und #SWECAN

Die neue Woche bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ beginnt mit zwei weiteren Achtelfinalpartien in Reims und Paris.

In Reims wollen die technisch und taktisch starken Spanierinnen den USA möglichst große Probleme bereiten. Die Frage ist allerdings, ob sie tatsächlich über die Abschlussstärke verfügen, um für eine echte Sensation zu sorgen. Zum zweiten Spiel des Tages lässt sich kaum eine Vorhersage treffen. Mit Kanada und Schweden treffen im Pariser Prinzenpark zwei sehr gut organisierte und defensiv solide Teams aufeinander.

Celia Jimenez (L) and Patri Guijarro of Spain warm up during a Spain Training
© Getty Images

Spanien –USA, Achtelfinale, Reims, 18:00 Uhr

Elisa Revuelta (ESP)
Spanien trifft in seinem ersten Spiel in der K.o.-Runde auf den wohl schwersten denkbaren Gegner. Doch die Roja hat nichts zu verlieren, der Druck lastet voll und ganz auf dem Team der USA. Im Januar gab es das erste Aufeinandertreffen beider Teams, das Spanien nur knapp mit 0:1 verlor. Wenn Jorge Vildas Schützlinge ihre Bestleistung abrufen können, so wie gegen Deutschland, und zudem noch etwas mehr Präzision vor dem gegnerischen Tor zeigen – bislang der große Schwachpunkt der Ibererinnen - , dann könnte es möglich sein, den Titelverteidiger tatsächlich zu überraschen.

Erin Fish (USA)
Die Stärke der Gegner der USA steigt von Spiel zu Spiel und das Team entwickelt sich entsprechend und steigert sich ebenfalls. Die Amerikanerinnen wissen, dass es nun ernst wird, bleiben jedoch auch dabei ruhig und fokussiert. Es liegt in der Mentalität dieses Teams, nicht über das nächste Spiel hinaus zu blicken. Folglich werden sich die Amerikanerinnen voll und ganz auf die Herausforderung Spanien konzentrieren.

Schweden – Kanada, Achtelfinale, Paris, 21:00 Uhr

Alexandra Jonson (SWE)
Für Schweden beginnt die WM nun erst richtig, denn in den ersten beiden Gruppenspielen wurden die Schwedinnen kaum gefordert und im Spiel gegen die USA nahm Trainer Peter Gerhardsson zahlreiche Umstellungen vor. Dies erfolgte insbesondere, um die Spielerinnen vor dem Achtelfinale zu schonen. Nun soll sich diese Maßnahme auszahlen. Ein Schwachpunkt war bislang die mangelnde Effizienz vor dem gegnerischen Tor. In dieser Hinsicht müssen sich die Skandinavierinnen verbessern, insbesondere gegen ein defensiv derart solides Team wie Kanada.

Mona Yeganegi (CAN)
Kanada steht im Achtelfinale gegen die Schwedinnen vor einer schweren Bewährungsprobe. Die könnten besonders gut ausgeruht sein, nachdem sieben von ihnen im letzten Gruppenspiel gegen die USA geschont wurden. Die beiden Teams trafen im März beim Algarve Cup letztmals aufeinander. Nach einem 0:0-Unentschieden siegten die Kanadierinnen im Elfmeterschießen mit 6:5 – ein weiteres Indiz dafür, wie dicht beieinander diese Teams liegen. Mit ihrer Leistung bei der Niederlage gegen die Niederlande waren die Kanadierinnen nicht zufrieden. Im Training gingen sie daher mit besonderem Engagement zu Werke. Die Entschlossenheit im Team ist regelrecht spürbar, denn die Spielerinnen wissen, dass ihr WM-Traum auf dem Spiel steht.

Siehe auch

Die #FIFAWWC Teamreporter auf Twitter

Tickets
Fans, die die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019™ vor Ort in Frankreich erleben möchten, können für die verbleibenden Spiele die noch erhältlichen Tickets online unter www.fifa.com/tickets erwerben, ebenso wie bei den Ticket-Verkaufsstellen direkt an den Stadien.

Die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ verfolgen

Die FIFA Frauen-WM 2019 auf Twitter | Facebook | Instagram

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel