FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 ™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011 ™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

Titelfavoriten im direkten Duell

Abby Wambach of USA celebrates with team mates
© Getty Images

Am Sonntag kommt es in Dresden im letzten Viertelfinale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Deutschland 2011™ zu einem Aufeinandertreffen zweier Frauenfussball-Großmächte, schließlich stehen sich mit den USA und Brasilien die Nummer eins und drei der FIFA/Coca-Cola-Frauenweltrangliste gegenüber.

Darüber hinaus kennen sich beide Teams in und auswendig. Bei der letzten FIFA Frauen-WM 2007 in China mussten die sich U.S.-Girls den Brasilianerinnen im Halbfinale allerdings deutlich geschlagen geben. Beim Olympischen Fussballturnier 2008 in Peking kam es dann zur Revanche, als sich die USA im Finale mit 1:0 nach Verlängerung durchsetzen konnten.

Das Duell
Brasilien - USA, Sonntag, 10. Juli, Dresden, 17:30 Uhr (Ortszeit)
*
Die Ausgangslage
*
In der Vorrunde konnte der Vize-Weltmeister aus Brasilien seine weiße Weste wahren und sich mit neun Punkten den Platz an der Sonne der Staffel D sichern. Dabei mussten sich Marta und Co. im Verlauf des Turniers allerdings deutlich steigern, um derart souverän in die Runde der letzten Acht einzuziehen. Nach einem knappen 1:0-Erfolg gegen Norwegen, folgten je ein 3:0 gegen Norwegen und Äquatorial-Guinea. Mit den USA wartet nun nicht nur ein alter Bekannter auf das Team von Trainer Kleiton Lima, sondern auch die Nummer eins der Welt.

Die USA mussten hingegen zum ersten Mal überhaupt eine Niederlage in der Gruppenphase einer FIFA Frauen-WM hinnehmen. 17 Spiele blieben die U.S.-Girls ungeschlagen – bis zur Partie gegen Schweden. Das letzte Vorrundenspiel der Staffel C verlor der Olympiasieger gegen die Skandinavierinnen mit 1:2. Nicht nur diese Niederlage stellte eine Premiere für die USA dar, sondern auch der Umstand, dass man sich zum ersten Mal mit dem zweiten Platz begnügen musste.

Die Statistik der Frauen-Weltmeisterschaften spricht für die USA, auch wenn das Halbfinale der Frauen-WM 2007 in China deutlich mit 0:4 verloren gegeben werden musste. 1991 setzten sich die U.S.-Amerikanerinnen in der Gruppenphase mit 5:0 gegen die Ballkünstlerinnen durch, 1999 wurde Brasilien im Halbfinale mit 2:0 besiegt.

Beim Olympischen Fussballturnier für Frauen behielten die U.S.-Girls 2008 in Peking und 2004 in Athen jeweils im Finale die Oberhand, 2000 in Sydney blieb man im Halbfinale gegen Brasilien erfolgreich. Statistik
10 - Bisher erzielte Abby Wambach zehn Treffer bei einer FIFA Frauen-WM und reiht sich damit nahtlos in die Riegen der Spielerinnen ein, die zweistellig treffen konnten. Zuletzt war sie gegen Schweden erfolgreich - ihr drittes Tor insgesamt gegen die Skandinavierinnen nach ihrem Doppelpack beim 2:0-Erfolg bei der Frauen-WM 2007 in China

Zitat
"Brasilien ist eine technisch starke Mannschaft und wir müssen nun als Team zusammenhalten. Wir müssen wirklich wie ein Team agieren, darauf liegt unser Fokus. Wir müssen füreinander arbeiten, uns gegenseitig helfen und dann werden wir das Resultat erzielen, das wir alle wollen.“
Christie Rampone (Verteidigern, USA)

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-WM 2011: Schweden - USA

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

FIFA Frauen-WM 2011: Schweden - USA

06 Jul 2011

FIFA Frauen-WM 2011: Äquatorial-Guinea - Brasilien

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

FIFA Frauen-WM 2011: Äquatorial-Guinea - Brasilien

06 Jul 2011

FIFA Frauen-WM: Brasilien - Norwegen 3:0

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

FIFA Frauen-WM: Brasilien - Norwegen 3:0

03 Jul 2011

FIFA Frauen-WM: USA - Kolumbien 3:0

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

FIFA Frauen-WM: USA - Kolumbien 3:0

02 Jul 2011

Erika (R) of Brazil celebrates scoring the first goal with Aline

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

Gruppe D: Topfavorit überzeugt, WM-Debütant begeistert

08 Jul 2011

Shannon Boxx and Carli Lloyd of USA celebrate

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011™

Boxx setzt auf Dynamik der U.S.-Girls

05 Jul 2011