FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7 Juni - 7 Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Zahlen und Fakten zur Auslosung

© Getty Images
  • Erfahrung satt auf der Bühne an der Seine
  • Stars mit unglaublichen Torquoten
  • Welche Rekorde (bei Männern und Frauen) sind gefährdet?
100

Prozent lautete die Ausbeute von nicht weniger als vier Mannschaften in der Qualifikation für Frankreich 2019, nämlich Spanien (8 Spiele), Brasilien (7), Neuseeland (5) und USA (5). Die jeweiligen Torverhältnisse der Teams lauteten 25:2, 31:2, 43:0 und 26:0.

Siehe auch

Auslosungs-Simulator 
64

lautete die Position in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste der Frauen des schwächsten Teams, das sich in der Qualifikation für Frankreich 2019 durchsetzen konnte, nämlich Jamaika. Kurioserweise hatte sich auch in der Qualifikation für Kanada 2015 das Team als schwächstes durchgesetzt, das auf dem 64. Weltranglistenplatz lag, nämlich die Elfenbeinküste. In beiden WM-Qualifikationen scheiterte kurioserweise auch jeweils der Weltranglisten-Elfte als bestes Team: in beiden Fällen die DVR Korea.

20

Jahre beträgt der Zeitraum zwischen Italiens zweiter und dritter Teilnahme an der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ (1999 bis 2019). So weit auseinander lagen noch nie zwei Teilnahmen einer Nation.

19

Tore in nur zwölf Einsätzen hat die in den USA aktive jamaikanische Stürmerin Khadija Shaw (21) erzielt und war damit die erfolgreichste Torjägerin in allen sechs Qualifikationszonen. Weitere Spielerinnen mit einem Schnitt von mehr als einem Treffer pro Spiel waren Alex Morgan (USA, 7 Tore in 4 Spielen), Li Ying (VR China, 7 in 5), Adriana Leon (Kanada, 6 in 4), Bia Zeneratto (Brasilien, 6 in 5) sowie die fünf Neuseeländerinnen Sarah Gregorius (9 in 3), Rosie White (7 in 4), Emma Rolston (6 in 3), Betsy Hassett (5 in 4) und Annalie Longo (5 in 4).

15

WM-Tore hat Marta bereits auf dem Konto. In Frankreich benötigt die The Best – FIFA-Weltfussballerin zwei weitere, um Miroslav Klose zu überflügeln, den erfolgreichsten Torjäger bei den WM-Endrunden der Männer. Christine Sinclair (9 WM-Tore), Cristiane (7), Lisa De Vanna (7) und Carli Lloyd (7) hoffen, die Marke von zehn WM-Treffern zu knacken.

7

Nationen haben noch keine Auflage der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ versäumt, nämlich Brasilien, Deutschland, Japan, Nigeria, Norwegen, Schweden und die USA.

Siehe auch

FIFA Frauen-WM 2019: Tickets kaufen!
7

FIFA-Frauen-Weltmeisterschaften erreicht Formiga, wenn sie in Frankreich zum Einsatz kommt. Derzeit teilt sich die Brasilianerin den Rekord der meisten WM-Teilnahmen noch mit der Japanerin Homare Sawa. Formiga wird im März 41 und würde zum zweitältesten Menschen hinter Roger Milla, der je bei einer FIFA-WM im Männer- und Frauenbereich als Feldspieler/in zum Einsatz kam.

6

Mal in Folge wird das Finale der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ nicht in der Hauptstadt des Gastgeberlandes stattgefunden haben, wenn Lyon auf Los Angeles, Carson, Shanghai, Frankfurt und Vancouver folgt. Nur bei einer einzigen der ersten acht Turnierauflagen wurde das Endspiel in der jeweiligen Hauptstadt ausgetragen. Im Gegensatz dazu fanden bei den Männern die ersten neun Endspiele der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ in der jeweiligen Hauptstadt statt (Rio de Janeiro war 1950 noch Hauptstadt Brasiliens).

5

Mal sind Schweden und die USA bei FIFA Frauen-Weltmeisterschaften bereits aufeinander getroffen. Dieses Duell ist das häufigste in der Turniergeschichte. Wird die Auslosung möglicherweise ergeben, dass die Blågult und die Stars & Stripes erstmals seit 20 Jahren nicht in der Gruppenphase aufeinander treffen?

4

Nationen feiern 2019 ihr Debüt bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™, nämlich Chile, Jamaika, Schottland und Südafrika. Bislang konnte noch kein Debütanten-Team ein Spiel in der K.-o.-Phase gewinnen. England, Russland, Kamerun, die Schweiz und die Niederlande hatten jeweils das Nachsehen.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-WM 2019™

Alle 24 WM-Teilnehmer bekannt

01 Dez 2018

FIFA Frauen-WM 2019™

Das Schicksal der Teams liegt in Ihrer Hand

23 Nov 2018