FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Trophy Tour in Argentinien

© AFA
  • Die Trophy Tour zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft zu Gast in Buenos Aires
  • Die argentinische Hauptstadt ist die vierte Station auf der Tour durch 24 Länder
  • "Den Frauenfussball dorthin bringen, wo er schon immer hingehört hat"

Der argentinische Fussballverband AFA hieß am Samstag die Trophy Tour zur FIFA Frauen-WM in Buenos Aires willkommen, der vierten Station der Reise durch 24 Länder.

Die Trophäe kam aus Santiago in Chile. Der argentinische Verband hatte eine Pressekonferenz mit Präsident Claudio Tapia, der FIFA-Leiterin für Frauen-Wettbewerbe Sara Booth sowie FIFA-Legende und Kadermitglied Veronica Boquete organisiert, deren Origin-Story in dieser Woche veröffentlicht wurde. Mit der Pressekonferenz vor zahlreichen Medienvertretern wollte der Verband die erste Teilnahme des Landes an der FIFA Frauen-WM seit zwölf Jahren angemessen würdigen.

Zudem konnten sich interessierte Besucher im Hauptsitz der AFA mit der Trophäe fotografieren lassen.

Präsident Tapia zeigte sich angesichts der gelungenen Qualifikation des Frauen-Teams sehr zufrieden. Bei seiner Ansprache am Morgen im Trainingszentrum des Verbandes unterstrich er seine Hoffnung, dass der Frauenfussball in Argentinien in Zukunft professionell organisiert wird: "Wir wollen den Frauenfussball dorthin bringen, wo er schon immer hingehört hat", sagte er. "Es wird allerdings noch seine Zeit brauchen, bis der Frauenfussball in Argentinien professionell wird. Die Klubs müssen vorbereitet sein. Wir müssen die richtigen Leute finden, die dazu beitragen, dass sich die Strukturen im Frauenfussball entwickeln."

© AFA

Unter den Gästen bei der morgendlichen Veranstaltung waren auch zwei argentinische WM-Gewinner nämlich Torhüter Ubaldo Matildo Fillol, der 1978 Weltmeister wurde, und Mittelfeldspieler Carlos Daniel Tapia, der 1986 den Titel holte.

Beide waren vor Ort, um die Fortschritte des Frauen-Teams und deren Teilnahme an der WM in Frankreich im Sommer zu würdigen. Fillol hätte in jungen Jahren niemals mit einer derartigen Entwicklung des Frauenfussballs gerechnet, doch er freut sich darüber.

"Dass der WM-Pokal jetzt hier in Argentinien ist, ist nicht nur für den Frauenfussball sondern für den gesamten Fussball in Argentinien wichtig", sagte er. "Der Verband unterstützt diese Entwicklung sehr und muss diesen Weg fortsetzen. Denn das ist der richtige Weg. Als Kind hätte ich mir niemals vorstellen können, dass der Frauenfussball so groß und so wichtig werden würde. Das ist fantastisch. Früher gab es keine Informationen, keine Möglichkeit zum Zuschauen, aber das hat sich geändert. Heute kann man alles problemlos verfolgen. Das gefällt mir sehr."

Argentinien spielt bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft™ gegen England, Japan und Schottland. Tickets sind im öffentlichen Vorverkauf erhältlich.

Ihren nächsten Stopp legt die Trophy Tour zur FIFA Frauen-WM am Montag in Rio de Janeiro (Brasilien) ein. Dort wird FIFA-Weltmeister und FIFA-Legende Gilberto Silva vor Ort dabei sein.

Mehr zu diesem Thema erfahren