FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

Die Heldinnen des Fussballs

#Sheroes: Um ihre Tochter zu unterstützen, wurde eine Mutter zur Globetrotterin

  • Unsere sechsteilige Video-Serie endet mit einem Clip über Ali Riley und ihre Mutter
  • Neuseelands Spielführerin und ihre Mutter Bev über ihre gemeinsamen Reisen
  • Früher war die Mutter skeptisch, doch heute ist sie Alis größter Fan

Ali Rileys Mutter Bev reagierte anfänglich eher ablehnend, als ihre Tochter (ihr einziges Kind) erklärte, sie wolle Profifussballerin werden.

"Ich meinte damals, dass sie dafür einfach nicht gut genug war", erinnert sich Bev lachend. "Am Anfang musste sie uns immer wieder erinnern…'Wisst ihr, das ist mein Job.' Und wir haben sie oft aufgezogen und immer wieder Dinge wie: '…wenn du dann mal einen richtigen Job hast' gesagt. "

Heute hingegen ist Ali Spielführerin der neuseeländischen Nationalmannschaft und Verteidigerin beim FC Bayern München in der deutschen Frauen-Bundesliga. Und sie kann sich darauf verlassen, dass ihre Mutter zur Stelle ist, um sie zu unterstützen, wo immer auf der Welt sie auch spielt.

Bev hat buchstäblich den gesamten Erdball bereist, um bei jedem einzelnen Spiel Alis auf der Tribüne zu sein, von WM-Qualifikationsspielen in Papua-Neuguinea bis hin zu Ligaspielen in Europa und den USA. "Was könnte es Schöneres geben, als dem eigenen Kind beim Sport zuzusehen?"

Die Unterstützung ihrer Mutter inspiriert Ali enorm. Sie sieht darin ein Vorbild für ihre eigene Mutterrolle: "Ich habe erkannt, dass alles, was sie im Leben gemacht hat, für mich war."

#Sheroes im Scheinwerferlicht

Riley Geschichte ist der letzte Teil unserer sechsteiligen Kurzfilmreihe #Sheroes aus Anlass des Jahres der FIFA Frauen-WM™ – Filme über Frauen mit inspirierenden Geschichten, die sich um Fussball und Liebe drehen.

Die bisherigen Geschichte:

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel