FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7 Juni - 7 Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Perpetua NKWOCHA (NGA)

© AFP

Perpetua Nkwocha (Nigeria)​​

Geburtsdatum: 3. Jan 1976 in Amankwu Umuhu, Imo, Nigeria

99 Länderspiele, 80 Länderspieltore

Nigeria ist schon seit längerem die führende Frauenfussballmacht in Afrika und bei nahezu allen großen Erfolgen der Super Falcons war Perpetua Nkwocha entscheidend beteiligt. Sie war bei vier FIFA Frauen-Weltmeisterschaften und bei drei Olympischen Fussballturnieren der Frauen stets die treibende Kraft.

Neben ihren Qualitäten als lebhafte Universalspielerin mit fantastischen Dribbelkünsten und enormer Spritzigkeit zeichnete sich Nkwocha auch durch ihren Torriecher aus. Die meist im offensiven Mittelfeld eingesetzte Spielerin erzielte beispielsweise den Siegtreffer zum denkwürdigen 1:0-Sieg gegen Kanada bei der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011, als Nigeria erstmals seit zwölf Jahren wieder ein WM-Spiel gewann.

Auf kontinentaler Ebene feierte Nkwocha ihre größten Erfolge. Sie wurde nicht weniger als fünf Mal Afrikameisterin und war drei Mal die beste Torjägerin bei der Kontinentalmeisterschaft. Ihre Ausbeute von vier Toren im Finale von 2004 gegen Kamerun dürfte wohl kaum jemals übertroffen werden.

Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass Nigerias Nachwuchsstar Asisat Oshoala keine andere als Nkwocha als ihr großes Vorbild nennt: "Ich versuche, ihre Spielweise zu kopieren, aber ich habe keineswegs nur auf dem Feld etwas von ihr gelernt, sondern auch abseits davon. Sie ist auch charakterlich ein Vorbild, dem die jungen Spielerinnen nacheifern können."

Nkowcha hat das letzte Jahrzehnt in Schweden verbracht, wo sie als Trainerin und auch als Schiedsrichterin tätig ist. Doch auch ihr Heimatland kann weiter auf sie zählen. So war sie als Assistenztrainerin dabei, als die Super Falcons bei der Frauen-Afrikameisterschaft 2016 ein weiteres Mal die kontinentale Krone eroberten.

Erfolge

  • Fünf Titel bei der CAF Frauen-Afrikameisterschaft (2002, 2004, 2006, 2010 und 2014)
  • Vier Auszeichnungen als Afrikas Fussballerin des Jahres (2004, 2005, 2010 und 2011)
  • Drei Mal beste Torjägerin bei der CAF Frauen-Afrikameisterschaft (2004, 2006 und 2010)

Erinnerungen

"Meine liebste Erinnerung ist das Siegtor gegen Kanada", sagte Nkwocha gegenüber FIFA.com. "Ich war überglücklich, denn ich hatte schon angefangen zu zweifeln, ob es noch klappen würde.

Als ich das erste Mal zur WM fuhr, ging es für uns darum, allzu hohe Niederlagen zu vermeiden. Wir waren schon ziemlich zufrieden, wenn wir nur halbwegs mithalten konnten. Im Laufe der Zeit haben wir viel dazu gelernt, Erfahrung gesammelt und uns stetig verbessert. Mittlerweile sind viele Spielerinnen im Ausland aktiv und bringen ihre Erfahrungen in die Nationalmannschaft ein.

Wen man für sein Land antritt, repräsentiert man immer auch ganz Afrika. Das war auch für mich nicht anders. Der Fussball in Afrika macht große Fortschritte und wir lernen eine Menge. Eines Tages wird Afrika die führende Kraft in der Welt sein und die Weltmeisterschaft oder die Olympischen Spiele gewinnen."

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2015™

Oshoala startet durch: Auf den Spuren einer Legende Afrikas

05 Feb 2015

FIFA Frauen-WM 2019™

Erfolgreiches Seminar in Doha

19 Feb 2018

FIFA Frauen-WM 2019™

Torjägerin Parris will noch mehr

12 Feb 2018