FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7 Juni - 7 Juli

FIFA Frauen-WM 2019™

Niederlande sichert sich letztes Europa-Ticket nach Frankreich

© Getty Images

Die Niederlande hat sich das letzte europäische Ticket für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™ gesichert und steht damit nach 2015 vor der zweiten Teilnahme am weltweiten Gipfeltreffen. Damals waren die Leeuwinnen bis ins Achtelfinale gekommen.

Im Rückspiel des Playoff-Finales reichte dem Oranje-Team im LIPO Park von Schaffhausen am Dienstagabend ein 1:1-Unentschieden . Das Hinspiel hatten die Niederländerinnen am vergangenen Freitag vor eigenem Publikum mit 3:0 gewonnen. Auch im siebten Duell blieben die Schweizer damit ohne Sieg (drei Niederlagen, vier Unentschieden).

Die Eidgenossinnen wussten, dass sie vor einer schweren Herausforderung standen, doch die erste Chance ging auf das Konto der Gäste. Shanice van de Sanden gab bereits nach 25 Sekunden den ersten Torschuss ab. Nach acht Minuten sah Oranje-Kapitänin Anouk Dekker wegen einer Notbremse an Ramona Bachmann die Rote Karte. Trotz Unterzahl blieb der Europameister in der Folgezeit die spielbestimmende Mannschaft. Van de Sanden vergab noch vor der Pause aus aussichtsreicher Position - zum einen ging der Ball ans Außennetz (27.), zum anderen scheiterte die Stürmerin an Torhüterin Gaëlle Thalmann.

Mit reichlich Schwung kamen die Gastgeberinnen aus der Kabine, das Tor allerdings fiel auf der Gegenseite: Vivianne Miedema macht nach einer feinen Kombination alle Hoffnungen der Schweiz endgültig zunichte (52.). Coumba Sows Ausgleich war letztendlich zu wenig (71.).

Für Martina Voss-Tecklenburg war es das letzte Spiel als Schweizer Nationaltrainerin. Sie wird künftig die deutsche Frauen-Nationalmannschaft betreuen.

Neben den Niederlanden und Gastgeber Frankreich haben auch Deutschland, England, Italien, Norwegen, Schottland Spanien, Schweden ihr WM-Ticket aus Europa sicher.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel