FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019™

7. Juni - 7. Juli

#Sheroes

Mutter Pogba zeigt Brüder-Trio den Weg

  • In unserer Videoserie #Sheroes stellen wir Frauen mit beeindruckenden Geschichten rund um den Fussball vor
  • Dieses Mal steht die Mutter der drei Gebrüder Pogba im Mittelpunkt
  • Yeo Moriba fragt sich, ob ihre eigene Liebe zum Fussball genetisch an ihre Söhne weitergegeben wurde

Yeo Moriba musste im französischen Roissy-en-Brie, südöstlich von Paris, ganz auf sich allein gestellt nicht nur ihre Zwillinge und einen jüngeren Sohn aufziehen. Sie war auch die treibende Kraft, die dafür sorgte, dass alle drei Profifussballer wurden.

"Ich bin in Guinea geboren und aufgewachsen", erzählt die Mutter der drei Pogba-Brüder Florentin, Mathias und Paul gegenüber der FIFA. "Ich habe viele verschiedene Sportarten ausprobiert, und mich am Ende für den Fussball entschieden."

"Wir haben ein Fussballteam gegründet und ich war Spielführerin unseres Frauenteams. Vielleicht wurde das genetisch an meine Kinder weitergegeben. Ich weiß es nicht. Aber meine drei Kinder teilen alle die gleiche Leidenschaft für den Fussball. Die drei Brüder waren stets zusammen und unzertrennlich, bis sie dann verschiedene Wege gingen. Paul ging nach Le Havre und die Zwillinge Florentin und Mathias nach Spanien. An einem Wochenende fuhr ich zu Besuch zu Paul, am nächsten dann zu den Zwillingen. Und wenn ich abreiste, gab ich ihnen stets den gleichen Ratschlag: 'Du hast dein Land verlassen, um ein Ziel zu erreichen, also gib dein Bestes, um dieses Ziel auch zu erreichen!' "

Offenbar fiel dieser Ratschlag auf fruchtbaren Boden, denn Paul Pogba erreichte sein höchstes Ziel, als er bei der FIFA Fussball-WM Russland 2018™ mit Frankreich Weltmeister wurde. Nach dem Finale feierte er mit seiner Mutter Yeo, der er seine Siegermedaille schenkte, und Florentin und Mathias ausgelassen auf dem Rasen des Lushniki-Stadions.

#Sheroes im Scheinwerferlicht

Im Video oben spricht die beeindruckende Yeo auch darüber, wie sie es schaffte, ganz auf sich allein gestellt drei Kinder großzuziehen, wie Paul ihre Hauptbeschäftigung wurde und wie wichtig es ist, den Kindern stets die Wahrheit zu sagen, ganz egal wie erfolgreich sie sind.

Dies ist der vierte Teil unserer sechsteiligen Kurzfilmreihe #Sheroes aus Anlass des Jahres der FIFA Frauen-WM™ – Filme über Frauen mit inspirierenden Geschichten, die sich um Fussball und Liebe drehen.

Sehen Sie sich auch die bisherigen Folgen an. Es geht um eine Brasilianerin, die ihrem Sohn im Stadion vollständige Spiele beschreibt, eine Engländerin, die nicht nur Mutter eines Popstars sondern zusätzlich auch noch Trainerin eines Männerteams ist, sowie eine Starspielerin in der USWNT, die innerhalb weniger Jahre von einer verzagten Schwangeren zu einer Weltmeisterin wurde.

Mehr zu diesem Thema erfahren

Empfohlene Artikel